Nehmen Sie sich Zeit, in sich hinein zu hören.
Am besten bei unseren Veranstaltungen.

06. April 2017 19:00 Uhr
„Wie redest du mit mir?“

Das Geheimnis glücklicher Beziehungen ist das gelungene Gespräch.

Und: Gut miteinander reden ist lernbar!
An diesem Abend können Sie einige Grundlagen, die zu einer gelingenden Gesprächskultur beitragen, kennenlernen. Diese helfen, nicht in Vorwürfen stecken zu bleiben, sondern einander zuzuhören, eigene Gefühle und Wünsche auszudrücken und damit auch Probleme in konstruktiver Weise zu lösen. Eingeladen sind Paare und  Einzelpersonen.

Termin: Do, 06.04.2017, 19.00 – 20.30 h
Ort: EFL-Beratungsstelle, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal
Leitung: Adrienne Lütke-Nowak, Dipl. Sozialpädagogin, EFL-Beraterin
Kosten: keine, Spenden gerne
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperation: mit Kath. Bildungswerk Wuppertal-Solingen-Remscheid

25. April 2017 17:00 Uhr
Gruppe für Eltern essgestörter Kinder und Jugendlicher

Ziel der Gruppe:

  1. Reflexion und ggf. Veränderung des Umgangs mit der Erkrankung innerhalb der Familie
  2. Austausch betroffener Eltern
  3. Entlastung betroffener Eltern
  4. Informationsvermittlung zum Thema Essstörungen

Die Gruppe ist für Elternpaare (auch getrennt lebende) gedacht. Die Teilnahme ist auf ein Jahr begrenzt. Ein Einstieg in die Gruppe ist, sofern ein Platz frei ist, nach einem Vorgespräch jederzeit möglich.

Termine: 25.04. / 23.05. / 04.07. / 29.08. / 26.09./ 17.10. / 21.11. / 19.12.2017 / 30.01.2018 /06.03.2018 und 10.04.2018, jeweils 17.00 – 19.00 h
Ort: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal
Leitung:
Felizitas Kracht, Dipl.-Sozialarbeiterin, Traumaberaterin, EFL-Beraterin (BAG)
Richard Jost, Dipl.-Psychologe, Dipl.-Sozialpädagoge, EFL-Berater (BAG)
Kosten: keine, Spenden gerne
Auskunft und Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Mail: info@efl-wuppertal.de

08. Mai 2017 18:00 Uhr
"Mit der Trennung leben lernen"

Gesprächsgruppe für Frauen und Männer, die von Trennung betroffen sind
Eine Trennung bedeutet für die meisten Menschen eine einschneidende, verunsichernde und schmerzvolle Lebenswende. So vieles muss losgelassen werden und Unbekanntes beginnt. Entscheidungen stehen an, obwohl die verletzten Gefühle noch gar keinen Raum dafür zulassen. Die Zeit nach der Trennung stellt die Betroffenen vor viele Herausforderungen und Fragen:

  • „Wie kann ich ohne meinen Partner/meine Partnerin leben?“
  • „Wie kann ich meinen Selbstwert stärken und Kraft tanken?“ 
  • „Wie gehe ich mit Kränkungen und Verletzungen um?“
  • "Wohin mit meiner Wut und Enttäuschung?“
  • „Was ist mit meinen Träumen und Sehnsüchten?“
  • „Wie gewinne ich Freude am Leben und Sicherheit im Alltag zurück?“

Gemeinsam mit anderen Menschen, die eine ähnliche Situation erleben, bietet die Gruppe Raum und Möglichkeit, sich auszutauschen, Kraft und Stärke zu gewinnen, Wege der Verarbeitung zu entdecken und Schritte in eine positive Zukunft zu wagen.

Das Wichtigste zum Rahmen der Gruppe:

  • Das Gruppenangebot umfasst 6 Abende, die aufeinander aufbauen.
  • Für ca. 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • Die Gruppe findet in den Räumlichkeiten der Beratungsstelle statt.


Termine:
Mo. 8.5.; 15.5.; 22.5.; 29.5.; 12.6. und 19.6.2017

Zeit: jeweils 18.00-20.00 Uhr

Kosten: kostenfrei, um Spenden wird ausdrücklich gebeten!

Leitung: Birgit Britz, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin

Ort: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Steinweg 12, 50667 Köln

Anmeldung: möglichst bis zum 01.05.2017 unter Tel: 0221/2051515 oder per Email: info@efl-koeln.de

Ein telefonisches Vorgespräch ist für die Teilnahme erwünscht.

09. Mai 2017 18:30 Uhr
BEZIEHUNG UNTER DER LESELAMPE

„Mehr als glücklich“ – Buchlesung und Gespräch

„Glück“ allein ist kein Wert, es geht um ein Gelingen des Lebens, um Sinn – und das ist mehr als „nur“ glücklich zu sein. Die lebensnahe Sinnlehre von Viktor E. Frankl gibt es im Buch „Mehr als glücklich“ der beiden Autoren Inge Patsch aus Innsbruck und Sebastian J. Schmidt aus Brühl praxisnah zum Lesen. Wer die Höhen und Tiefen des Lebens bewältigen möchte, der braucht eine verlässliche Orientierung. Neben vielen Beispielen aus der Praxis und Erkenntnissen der Wissenschaft finden sich Originaltexte von Viktor E. Frankl, dem Begründer der Logotherapie. Es geht nicht um Rezepte zum richtigen Leben, sondern um Ermutigung von individuellen Entscheidungen in jeder Lebenslage. Der Autor lädt herzlich ein.

Termine:  09. Mai 2017, von 18:30 bis 20:30 Uhr

Leitung: Sebastian J. Schmidt, Dipl. Theol., Logotherapeut

Ort und Informationen | Anmeldung: Kath. Ehe-Familien- und Lebensberatungsstelle, Gerhard-von-Are-Str. 8, 53111 Bonn, Tel.: 0228 630455 | E-Mail: info@efl-bonn.de 

Teilnahmegebühr:  um Spenden wird gebeten

20. Mai 2017 10:00 Uhr
„GUT, DASS ES DICH GIBT….“

Ein besinnlicher Tag für Paare rund um das silberne Hochzeitsjahr

Wir laden Sie ein, zusammen mit anderen Paaren Rückblick zu halten auf einen langen gemeinsamenLebensweg. Sie haben an diesem Tag die Möglichkeit, besondere Momente zu erinnern, gemeinsameAnstrengungen zu würdigen und vielleicht den Zauber des Anfangs noch einmal zu spüren. Als Kraftfür die Zukunft soll Ihnen der Segen Gottes für Ihren weiteren Weg noch einmal zugesprochen werden.Die Gruppe richtet sich an Paare, die sich zwischen dem 20. und 30. Ehejahr befinden.

Leitung: Carmen Neikes, EFL Bonn, Norbert Koch

Termin:  20. Mai von 10 bis 16 Uhr

Ort: Kath. Ehe-Familien- und Lebensberatungsstelle, Gerhard-von-Are-Str. 8, 53111 Bonn

Teilnahmegebühr: 30 Euro pro Paar, Spenden für Getränke erbeten

Anmeldung: Katholisches Bildungswerk Bonn | Kasernenstraße 60 | 53111 Bonn | Tel.: 0228 429790

Bitte überweisen Sie den Teilnehmerbeitrag bis spätestens einen Tag vor Veranstaltungsbeginn an:

Katholisches Bildungswerk Bonn
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE41 3705 0198 0000 0930 88
BIC: COLSDE33
Als Verwendungszweck geben Sie bitte den Kurstitel an.
Es gelten die AGB des Kath. Bildungswerks Bonn vom 1. November 2013: www.bildungswerk-bonn.de

06. Juni 2017 18:00 Uhr
Vom Abschied zum Neubeginn

Gesprächsgruppe für Menschen nach einer Trennung/Scheidung

Trennungen von Liebesbeziehungen sind für viele Menschen schmerzhaft und verunsichernd. Enttäuschungen von der Partnerin/dem Partner und von sich selbst können zu schnell wechselnden Stimmungen führen. Wie gehe ich damit um? Was will ich verabschieden? Woran hänge ich noch? Was bewahre ich in mir? Wie kann ich Schritte in eine positive Zukunft gestalten?

Unser Angebot richtet sich an betroffene Frauen und Männer, um sich über Erfahrungen dieser Lebensphase auszutauschen. Ein Austausch kann hilfreich sein, Enttäuschung und Schmerz zu verarbeiten, das eigene Selbstwertgefühl zu stärken und sich seiner selbst in dem Ganzen bewusst zu werden.  

Termine: 06.06.17; 13.06.17; 20.06.17; 27.06.17; 11.07.17 
von  18:00 – 20:00 Uhr  
Ort: Kath. Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle, Hömerichstraße 7, 51643 Gummersbach  
Leitung: Christine Felder
Anmeldung: Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Telefon: 02261/27724, Fax: 02261/405742, info@efl-gummersbach.de

29. Juni 2017 18:00 Uhr
Familien- und Systemaufstellungen

Gruppenabend

Wir Menschen leben nicht als Einzelwesen. Von Anfang an sind wir hineingeboren in ein größeres Ganzes. Die für unsere Entwicklung und unser Lebensgefühl wichtigsten Beziehungen liegen in unserem Familiensystem, das sich über mehrere Generationen erstreckt. Alle Systeme - Familien, aber auch Organisationen - unterliegen bestimmten Ordnungsprinzipien. So hat beispielsweise jedes Mitglied in der Familie oder Organisation das Recht, dazu zu gehören. Für jeden gibt es im Familienoder Arbeitssystem einen angemessen, den „richtigen“ Platz.  Innerhalb von Systemen gibt es eine Rangfolge und „Regeln“ für den Ausgleich von Geben und Nehmen. Die Missachtung solcher systemtypischen Eigenheiten führt zu Störungen im Miteinander, begrenzt die Entwicklungs-möglichkeiten einzelner Mitglieder oder gefährdet den Erfolg einer Organisation.
Die  Aufstellungsarbeit nutzt die wunderbare menschliche Fähigkeit, sich in andere, ihre Systeme und Beziehungen einzufühlen. In der Gruppe haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, mit Hilfe von Stellvertretern das innere Bild, das sie von ihrer Familie oder ihrem Arbeitssystem haben, aufzustellen. Dadurch werden Blockaden und  Verstrickungen ebenso deutlich wie neue, oft ungeahnte Lösungswege. Sie neuen Einsichten vermitteln Klarheit und öffnen den Weg für konstruktive, gesunde Optionen. Alternative Handlungsmöglichkeiten, die lebensfördernde Kräfte zur Entfaltung bringen, werden unmittelbar erfahrbar.
Auch wer an der Gruppe teilnimmt ohne selbst aufzustellen, kann an den Arbeitsergebnissen der anderen partizipieren.

Teilnehmer-innen-Zahl: max. 16 Personen

Termine: Do, 29.06.17 von 18.00-20.30 h,
Ort: EFL-Beratungsstelle, Alte Freiheit 1,42103 Wuppertal, Gruppenraum
Leitung:
Adrienne Lütke-Nowak, Dipl. Sozialpädagogin, Hypnotherapeutin, Kinder- und Jugendpsychotherapeutin, EFL-Beraterin
Ingrid Roth, Pädagogin, Psychotherapeutin(HPG), EFL-Beraterin
Kosten: keine, Spenden gerne
Auskunft und Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail:info@efl-wuppertal.de

30. Juni 2017 16:00 Uhr
Zeit für uns

In Partnerschaften durchleben zwei Menschen miteinander das Leben in seiner bunten Fülle. Immer wieder stoßen sie dabei auf Phasen des Übergangs, in denen eine Neuorientierung ansteht. Manche dieser Übergänge sind relativ vorhersehbar wie der Beginn der Familienphase, der Auszug der Kinder oder der Eintritt in den Ruhestand. Andere treffen uns mehr oder minder unvorbereitet, z. B. eine bedrohliche Erkrankung oder auch der Verlust des Arbeitsplatzes.
So stellen Paare im Alltag immer wieder fest, dass es nicht ausreicht „zusammenzuhalten“. Wir alle haben  heute den Anspruch, auf Dauer in einer Liebesbeziehung zu leben. Damit dies gelingen kann, ist es wichtig das Miteinander zu pflegen und die Beziehung immer wieder neu zu beleben. Dazu bieten die folgenden Paarseminare eine sehr gute Gelegenheit.
Sie haben die Möglichkeit:

  • sich Zeit zu nehmen für die Partnerschaft
  • den bisher beschrittenen gemeinsamen Weg
  • zu würdigen
  • konstruktive Lösungen für Konflikte zu finden
  • Ideen für neue Gemeinsamkeiten zu entwickeln
  • das Gespräch miteinander zu beleben
  • die gemeinsame Zukunft in den Blick zu nehmen

Sowohl der Abstand vom Alltag als auch die reizvollen Landschaften, in denen unsere Bildungshäuser liegen, werden Sie in diesem Prozess unterstützen. Methodisch wechseln sich Übungen, Paargespräch in der Gruppe und der Austausch in gleichgeschlechtlichen Gruppen ab.

Seminar II
Termin: Fr, 30.06., 16.00 h bis So, 02.07.2017, 14.00 h
Ort: Tagungshotel Maria in der Aue, In der Aue 1, 42929 Wermelskirchen
Leitung: Sabine Wittwer, Dipl. Sozialpädagogin, Familientherapeutin, EFL-Beraterin u. Richard Jost, Dipl. Psychologe, Dipl. Sozialpädagoge, EFL-Berater
Kosten: 280 € pro Paar. (incl. Übernachtung und Verpflegung)
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperationspartner: Kath. Bildungswerk Wuppertal-Solingen-Remscheid

21. Juli 2017 17:30 Uhr
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHSTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung

Der Kurs besteht aus zwei zusammenhängenden Wochenenden.

Termin:
21./22.07. und 04./05.08. 2017(4 zusammengehörige Termine).
Zeiten:
Fr. 17:30-20:00 Uhr, Sa. 9:30-17:30 Uhr
Leitung:
Gaby Geister, Doris Menkenhagen

Kosten: 
250 € pro Paar
Bei Interesse bitte im Sekretariat anrufen: 02241-55101

11. August 2017 18:00 Uhr
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHSTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Kurs August 2017:
Teil I:
Fr. 11.08. 18.00 - 21.00 h undSa. 12.08. 10.00 - 17.30 h
Teil II:
Fr. 25.08. 18.00 - 21.00 h undSa. 26.08. 10.00 - 17.30 h

Anmeldung: Sekretariat der Beratungsstelle: 0221-2051515; info@efl-koeln.de

Kosten: 250,-- pro Paar (Die Teilnehmergebühr kann bei gewichtigen Gründen (z.B. Arbeitslosigkeit) auf Anfrage reduziert werden.)

18. August 2017 17:00 Uhr
SPL-Seminar - Stressbewältigung für Paare

SPL ist ein neues Kursprogramm und ermöglicht Paare, die bereits an einen EPL- oder einem KEK-Kurs teilgenommen haben, ihre Gesprächskompetenzen zu vertiefen. Dabei geht es insbesondere um das Thema der konstruktiven Stressbewältigung.

Kosten: 120,00 € pro Paar

Termine:
Freitag, 18. August 2017 von 17:00 – 21:00 Uhr, Samstag, 19. August 2017 von 10:00 – 17:00 Uhr.

Leitung:
Mathilde Miebach/ Norbert Koch

Informationen und Anmeldung: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Hauptstraße 227, 51465 Bergisch Gladbach, Telefon 02202-34918, info@efl-bergisch-gladbach.de

01. September 2017 17:30 Uhr
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung
Kosten:
250,00 € pro Paar (Ermäßigung nach Rücksprache möglich)
Kurszeiten: jeweils freitags 17.30 h – 20.30 h, Samstags 10:00 h – 17:30 h
Termine: 01./02.09. und 15./16.09.2017
Ort: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Neustraße 43, 53879 Euskirchen
Anmeldung: in der Beratungsstelle, per E-Mail: info@efl-euskirchen.de oder Tel. 02251-51070

05. September 2017 19:00 Uhr
Familien- und Systemaufstellungen - ein Beitrag zu gelingenden Beziehungen

Infoabend

Die Aufstellungsarbeit ist eine Methode, um Blockaden und Verstrickungen in Familien- und Arbeitssystemen deutlich zu machen und gute Lösungswege für persönliche und familiäre Probleme oder für Schwierigkeiten am Arbeitsplatz zu entdecken. Die Arbeit vermittelt neue, oft ungeahnte Einsichten und Handlungen mit dem Ziel, lebensfördernde Kräfte zur Entfaltung zu bringen.

Der Abend informiert über die Entstehungsgeschichte der Aufstellungsarbeit, ihre Grundlagen und Qualitätsmerkmale. Sie erhalten Einblick in familiäre Grunddynamiken und Lösungsansätze und erfahren, für welche Themen und Fragestellungen diese Arbeit gewinnbringend genutzt werden kann.

Termin: Di, 05.09.2017 19.00 – 20.30 h
Ort: Kath. Familienbildungsstätte, Bernhard-Letterhaus-Str. 8, 42275 Wuppertal
Leitung: Richard Jost, Dipl. Psychologe, Dipl. Sozialpädagoge, EFL-Berater
Kosten: keine
Anmeldung: FBS Wuppertal, Tel. 0202-255 0580, Fax: 0202-255 058 58,
Mail: anmeldung@fbs-wuppertal.de
Kooperationspartner: Kath. Familienbildungsstätte Wuppertal

07. September 2017 19:00 Uhr
Wann ist der Mann ein Mann

In der Beziehung von Frauen und Männern hat sich in den letzten Jahrzehnten vieles gewandelt. Rollen und Aufgaben haben sich gravierend verändert. Häufig erleben sich Männer in ihrem Verhalten und in ihrer Identität verunsichert.  

Gerade in einer Gruppe von Männern können Männer im offenen Austausch miteinander die Gefühle und ihr Verhalten besser reflektieren. Sie können dadurch zu einem größeren Selbstbewusstsein und einer sicheren Identität gelangen.      

Die Arbeit in der Gruppe geschieht zum Teil mit der Methode des „Psychodramas“.

Termine und Zeiten: 07.09., 14.09., 28.09., 19.10., 02.11., 23.11., 07.12., 21.12.2017 jeweils donnerstags von 19:00 -21:30 Uhr

Leitung: Erwin Becker Dipl.-Psychologe Ehe-, Familien- und Lebensberater

Information und Anmeldung: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Hauptstraße 227, 51465 Bergisch Gladbach, Telefon 02202-34918, info@efl-bergisch-gladbach.de

08. September 2017 17:30 Uhr
KEK- KONSTRUKTIVE EHEKOMMUNIKATION

Ein Gesprächstraining für Paare, die sich noch besser verstehen wollen.An zwei Wochenenden werden grundlegende Gesprächs- und Problemlösefähigkeiten erlernt undeingeübt.Das KEK – Gesprächstraining richtet sich an Paare, die in mehrjähriger Beziehung leben und auchihre gemeinsame Geschichte in den Blick nehmen wollen.

Termine Kurs 2: 8./9. September und 22./23. September 2017
Uhrzeiten:  freitags: 17:30 – 20:30 Uhr samstags: 9:30 – 17:30 bzw. 16:30 Uhr
Leitung: Hedy Bergmann EFL-Bonn und N.N.
Ort und Anmeldung: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen | Gerhard-von-Are-Straße 8 | 53111 Bonn, Tel.: 0 22 8 - 63 04 55, E-Mail: info@efl-bonn.de
Teilnehmergebühren:
250 Euro pro Paar
Überweisung bitte nach Bestätigung der Anmeldung an das Konto
des Kath. Kirchengemeindeverbands der Stadt Bonn:
IBAN: DE54 4006 0265 0001 1121 00
BIC: GENODEM1DKM
Als Verwendungszweck geben Sie bitte den Kurstitel an.

13. September 2017 09:30 Uhr
Gemeinsam immer mehr den Mut finden, mit offenem Herzen zu leben…

...gegenwärtig sein
...mit sich und anderen mitfühlen
...authentisch leben

Glückliche Beziehungen speisen sich aus unmittelbaren,authentischen Begegnungen. Menschen sagen sich gegenseitig, was sie innerlich bewegt, welche Gefühle und Bedürfnisse gerade vorhanden sind. Man versucht den anderen mit den Augen des Herzens zu sehen. Alles Denken kommt zur Ruhe und das eigene Handeln geschieht ausschließlich aus dem Wunsch heraus, das Leben des anderen zu bereichern.

Die Gewaltfreie Kommunikation ist aus der Frage heraus entstanden, was denn eigentlich Liebe ist und wie wir Liebe leben können. Sie ist zu dem Ergebnis gekommen, dass wir dann Liebe und Mitmenschlichkeit zum Ausdruck bringen, wenn wir uns empathisch mit anderen Menschen verbinden und dabei ohne jede Absicht für uns selbst sind.  

Dabei will dieses Gruppenangebot Sie unterstützen. Es möchte erfahrbar machen, wie gut es sich anfühlt, sich in Zukunft anders verantworten zu können…  

„…Trotz aller Ähnlichkeit hat jede lebendige Situation wie ein neugeborenes Kind auch ein neues Gesicht, das es nie zuvor gegeben hat und das auch nie wiederkehren wird. Die neue Situation erwartet von dir eine Antwort, die nicht im Vorhinein vorbereitet werden kann. Sie erwartet nichts aus der Vergangenheit. Sie erwartet Präsenz, Verantwortung. Sie erwartet dich!“

Gruppe für Frauen, die ihre Fähigkeiten im Hinblick auf Kontakt und Kommunikation verbessern wollen.

Der Gesprächskreis trifft sich 7 x mittwochs:

Zeit:
13.09., 27.09., 11.10., 25.10., 22.11., 29.11., 13.12.2017 
9:30 – 12:30 Uhr  

Ort:     
Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen  
Friedrich-Ebert-Ufer 54
51143 Köln-Porz
Tel.: 02203 – 52636
E-Mail: info@efl-porz.de

Leitung:
Gaby Geister, Ehe-, Familien- u. Lebensberaterin, Dipl. Sozialpädagogin, Kommunikationstrainerin
Petra Klein, Ehe-, Familien- u. Lebensberaterin, Dipl. Sozialpädagogin. Dipl. Sozialarbeiterin, Kommunikationstrainerin

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei.  Wir bitten um eine Spende (Spendenbescheinigung möglich).

Anmeldung  Um  verbindliche Anmeldung wird gebeten bis zum 31.08.2017 unter: Kath. Beratungsstelle Tel. 02203 – 52636 Mail: info@efl-porz.de

15. September 2017 17:30 Uhr
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHSTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung
Kosten: 250,00 € pro Paar (Ermäßigung nach Rücksprache möglich)
Termine:
Kursteil 1: Freitag, 15.09.2017 und am Samtag, 16.09.2017
Kursteil 2: Freitag, 22.09.2017 und Samstag, 23.09.2017
Kurszeiten: Das Gesprächstraining besteht aus zwei Wochenenden jeweils freitags: 17.30 - 20.00 Uhr, samstags: 9.30 - 17.30 Uhr
Ort
: Brühler Beratungsstelle, Schloßstr. 2.
Informationen und Anmeldung
: Brühler Beratungsstelle, Schloßstr. 2., Tel. 02232-13196

18. September 2017 19:00 Uhr
„Wie redest du mit mir?“

Das Geheimnis glücklicher Beziehungen ist das gelungene Gespräch.

Und: Gut miteinander reden ist lernbar!
An diesem Abend können Sie einige Grundlagen, die zu einer gelingenden Gesprächskultur beitragen, kennenlernen. Diese helfen, nicht in Vorwürfen stecken zu bleiben, sondern einander zuzuhören, eigene Gefühle und Wünsche auszudrücken und damit auch Probleme in konstruktiver Weise zu lösen. Eingeladen sind Paare und  Einzelpersonen.

Termin: Mo 18.9.2017, 19:00 – 20:30 h  
Ort: Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle, Blumenstraße 5, 42853 Remscheid        
Leitung: Heidi Merten-Riese, Psychotherapeutin HP, EFL-Beraterin
Kosten: keine, Spenden gerne
Anmeldung:
EFL-Beratungsstelle Remscheid, Tel. 02191-4627128
EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperation: mit Kath. Bildungswerk Wuppertal-Solingen-Remscheid

21. September 2017 15:30 Uhr
Zeit für uns - Aufbauseminar

Für Paare, die bereits an einem Paarseminar teilgenommen haben


Termin: Do, 21.09., 15.30 h bis So., 24.09.2017, 13.00 h
Ort: Friesenhof, Benekestraße 55, 26548 Norderney
Leitung: Sabine Wittwer, Dipl. Sozialpädagogin, Familientherapeutin, EFL-Beraterin und Michael Remke-Smeenk,
Dipl. Religionspädagoge, EFL-Berater
Kosten: 350,00 € pro Paar. (incl. Übernachtung und Verpflegung)
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Rheine, Tel. 05971-9689-0, Fax: 05871-9689-68, Birgit Brickwede und
Michael Remke-Smeenk: info@paarseminare-steinfurt.de
Kooperationspartner: EFL im Bistum Münster

23. September 2017 09:00 Uhr
Familien- und Systemaufstellungen

Wir Menschen leben nicht als Einzelwesen. Von Anfang an sind wir hineingeboren in ein größeres Ganzes. Die für unsere Entwicklung und unser Lebensgefühl wichtigsten Beziehungen liegen in unserem Familiensystem, das sich über mehrere Generationen erstreckt. Alle Systeme - Familien, aber auch Organisationen - unterliegen bestimmten Ordnungsprinzipien. So hat beispielsweise jedes Mitglied in der Familie oder Organisation das Recht, dazu zu gehören. Für jeden gibt es im Familienoder Arbeitssystem einen angemessen, den „richtigen“ Platz.  Innerhalb von Systemen gibt es eine Rangfolge und „Regeln“ für den Ausgleich von Geben und Nehmen. Die Missachtung solcher systemtypischen Eigenheiten führt zu Störungen im Miteinander, begrenzt die Entwicklungs-möglichkeiten einzelner Mitglieder oder gefährdet den Erfolg einer Organisation.
Die  Aufstellungsarbeit nutzt die wunderbare menschliche Fähigkeit, sich in andere, ihre Systeme und Beziehungen einzufühlen. In der Gruppe haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, mit Hilfe von Stellvertretern das innere Bild, das sie von ihrer Familie oder ihrem Arbeitssystem haben, aufzustellen. Dadurch werden Blockaden und  Verstrickungen ebenso deutlich wie neue, oft ungeahnte Lösungswege. Sie neuen Einsichten vermitteln Klarheit und öffnen den Weg für konstruktive, gesunde Optionen. Alternative Handlungsmöglichkeiten, die lebensfördernde Kräfte zur Entfaltung bringen, werden unmittelbar erfahrbar.
Auch wer an der Gruppe teilnimmt ohne selbst aufzustellen, kann an den Arbeitsergebnissen der anderen partizipieren.

Teilnehmer-innen-Zahl: max. 16 Personen

Seminar 2:
Termine:
Sa, 23.09.2017, 9.00 – 19.00 h und So, 24.09.2017, 9.00 – 17.00 h
Ort: Kath. Stadthaus, Laurentiusstr. 7, 42103 Wuppertal
Leitung:
Adrienne Lütke-Nowak, Dipl. Sozialpädagogin, Hypnotherapeutin, Kinder-  und Jugendpsychotherapeutin, EFL-Beraterin
Richard Jost, Dipl. Psychologe, Dipl. Sozialpädagoge, EFL-Berater
Kosten: 80 €
Auskunft und Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Mail:info@efl-wuppertal.de