Icon Info
Diese Webpräsenz enthält Funktionen zur barrierefreien Nutzung der Inhalte
Icon Schließen

Nehmen Sie sich Zeit, in sich hinein zu hören.
Am besten bei unseren Veranstaltungen.

10. März 2020 Gummersbach
Wie geht´s, wenn einer geht?

Gesprächsgruppe für Menschen nach einer Trennung/Scheidung

Trennungen von Liebesbeziehungen sind für viele Menschen schmerzhaft und verunsichernd. Enttäuschungen von der Partnerin/dem Partner und von sich selbst können zu schnell wechselnden Stimmungen führen. Wie gehe ich damit um? Was will ich verabschieden? Woran hänge ich noch? Was bewahre ich in mir? Wie kann ich Schrittee in eine positve Zukunft gestalten?

Unser Angebot richtet sich an betroffene Frauen und Männer, um sich über Erfahrungen dieser Lebensphase auszutauschen. Ein Austausch kann hilfreich sein, Enttäuschung und Schmerz zu verarbeiten, das eigene Selbstwertgefühl zu stärken und sich seiner selbst in dem Ganzen bewusst zu werden.

Termine:
10.03.2020, 19.03.2020, 24.03.2020, 31.03.2020, 07.04.2020,
von 17:00 – 19:00 Uhr

Ort:
Kath. Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle,  Hömerichstraße 7, 51643 Gummersbach  

Leitung:
Christine Felder

Anmeldung: Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung  Telefon: 02261/27724  Fax: 02261/405742
info@efl-gummersbach.de

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine Spende wird gebeten.

10. März 2020 Bonn
»ICH VERSPRECHE DIR …«

Ja, was denn eigentlich? Gesprächsreihe zum Inhalt des Eheversprechens

  • Sie haben Interesse tiefer hinter die Formulierungen des Eheversprechens zu schauen?
  • Sie wollen wissen, wie diese Worte der Tradition zu Ihrem Liebesleben passen?
  • Sie suchen Antworten auf Fragen an den Glauben und die Kirche im Zusammenhang mit Ihrer Trauung?
  • Sie wollen wissen, was Sie versprechen werden, oder sogar schon versprochen haben?

2020 gestalten wir in jedem Monat – mit Ausnahme der Ferien – einen Abend zu den Versprechen, die sich die Eheleute bei der Trauung geben. Wir laden Sie ein, zu einem der Abende, zu mehreren oder zu allen acht Abenden zu kommen!

Spenden erbeten

Kinderbetreuung  
Für Paare, die während der Treffen eine/n Babysitter/in  
engagieren müssen, gibt es eine Kostenübernahme für  
die Kinderbetreuung zu Hause!

Termine | jeweils 19.00 bis 22.00 Uhr

  • 04.02. … nach reiflicher Überlegung und aus freiem Entschluss
  • 10.03. … wir nehmen die Kinder an, die Gott uns schenkt
  • 28.04. … wir übernehmen Mitverantwortung in der Kirche und der Welt
  • 26.05. … vor Gottes Angesicht
  • 16.06. … ich nehme dich an als meine Frau/meinen Mann und verspreche dir die Treue
  • 18.08. … in guten und in bösen Tagen, in Gesundheit und Krankheit
  • 22.09. … ich will dich lieben, achten und ehren
  • 03.11. … was Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen

Leitung
Norbert Koch, Ehepastoral | Carmen Neikes und Heidi Ruster, EFL
Dr. Johannes Sabel, Kath. Bildungswerk Bonn

Ort und Informationen/ Anmeldung: Kath. Ehe-Familien- und Lebensberatungsstelle, Gerhard-von-Are-Str. 8, 53111 Bonn, Tel.: 0228 630455 | E-Mail: info@efl-bonn.de

13. März 2020 Bergisch Gladbach
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHSTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe:
Paare in mehrjähriger Beziehung
Kosten:
175,00 € pro Paar (16 UStd)
Kompaktkurs Frühjahr 2020:
13.03. – 15.03.2020
Uhrzeiten:
freitags von 18:00 – 21:30 Uhr, samstags von 10:00 – 17:30 Uhr, sonntags von 10:00 – 13:00 Uhr
Ort:
Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Hauptstraße 227, 51465 Bergisch Gladbach
Leitung:
Mathilde Miebach
Nober Koch
Anmeldung: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Hauptstraße 227, 51465 Bergisch Gladbach, Telefon 02202-34918, info@efl-bergisch-gladbach.de

13. März 2020 Wuppertal/ Solingen/ Remscheid
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung
Kosten: 250,00 € pro Paar (Ermäßigung nach Rücksprache möglich)
Kurszeiten:  jeweils freitags 18.30 h – 21.00 h und samstags 10.00 h – 18.00 h
Kurs 1:
Fr, 13.03. und Sa, 14.03. sowie Fr, 27.03. und Sa, 28.03.2020
Ort: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal
Leitung: Susanne Ackfeld und Alinah Rockstroh,  KEK-Trainerinnen
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperationspartner: Erzbistum Köln, Abteilung Gemeindepastoral

13. März 2020 Köln-Porz
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHSTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung

Der Kurs besteht aus zwei zusammenhängenden Wochenenden.

Termine:
Freitag, 13.03.2020 von 17:30-20:00 Uhr
Samstag, 14.03.2020 von 9:30-17:30 Uhr
Freitag, 03.04.2020 von 17:30-20:00 Uhr
Samstag, 04.04.2020von 9:30-16:30 Uhr

Leitung:
Gaby Geister, Dipl. Sozialpädagogin, Ehe-, Familien- u. Lebensberaterin, Kommunikationstrainerin
Petra Klein, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin, Dipl. Sozialpädagogin, Dipl. Sozialarbeiterin, Kommunikationstrainerin
Edeltraud Loch, Ehe-, Familien- u. Lebensberaterin, Trauma Therapeutin, Kommunikationstrainerin, Systemisch-integrative Paartherapie

Kosten:
320,-- Euro pro Paar  - Die Teilnehmergebühr kann bei gewichtigen Gründen (z.B.Arbeitslosigkeit) auf Anfrage reduziert werden.

Verbindliche Anmeldung unter. 02203-52636 oder info@efl-porz.de

16. März 2020 Bonn
»ACH SO…!«

Sich wundern und (sich selbst und andere) besser verstehen

Die Selbstannahme und das Verständnis für den anderen kann trotz guten Willens misslingen. An drei Abenden, die Sie auch einzeln besuchen können, lernen Sie drei Modelle und Haltungen kennen. Sie lernen die jeweiligen Bedürfnisse kennen, klären Missverständnisse und werden zu neuem Verständnis füreinander ermutigt.

Termine
Montag, 2. März 2020 | 19.30 – 21.30 Uhr
»Die fünf Sprachen der Liebe« –  was füllt meinen/deinen Liebestank auf?

Montag, 16. März 2020 | 19.30 – 21.30 Uhr
»Selbstannahme – darf´s ein bisschen mehr sein?«

Montag, 30. März 2020 | 19.30 – 21.30 Uhr
»Ermutigung statt Entmutigung«

Leitung
Elke Hübers, systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin
Termin:
Montag, 18. März 2019 | 19.00 bis 21.00 Uhr
Ort und Informationen/Anmeldung:
Kath. Ehe-Familien- und Lebensberatungsstelle, Gerhard-von-Are-Str. 8, 53111 Bonn, Tel.: 0228 630455 | E-Mail: info@efl-bonn.de
Teilnahmegebühr:
8,00 Euro pro Abend

Bitte überweisen Sie den angegeben Teilnehmerbeitrag bis spätestens drei Tage vor Veranstaltungsbeginn an das
Kath. Bildungswerk Bonn IBAN: DE41 3705 0198 0000 0930 88  BIC: COLSDE33
Als Verwendungszweck geben Sie bitte den jeweiligen Kurstitel an.
Es gelten die AGB des Kath. Bildungswerkes Bonn vom 1. November 2013: www.bildungswerk-bonn.de
Nach Rücksprache mit dem Bildungswerk ist eine Reduzierung der Teilnehmergebühren möglich

 

16. März 2020 Wuppertal/ Solingen/ Remscheid
Kinder im Blick

Ein Training für Eltern in Trennung und Scheidung

Wenn Eltern sich trennen, verändert sich vieles, auch für die Kinder. Sie brauchen in dieser Zeit besonders viel Zuwendung, um den Übergang in den neuen Lebensabschnitt gut zu bewältigen. Das ist für die meisten Eltern nicht leicht. Finanzielle Probleme, Konflikte mit dem anderen Elternteil und mehr Stress fordern Kraft, Zeit und Nerven, häufig auf Kosten der Kinder, aber genauso oft auf Kosten des eigenen Wohlbefindens.

Dieses Training behandelt drei grundlegende Fragen:

  • Wie kann ich die Beziehung zu meinem Kind positiv gestalten und seine Entwicklung fördern?
  • Was kann ich tun, um Stress zu vermeiden und abzubauen?
  • Wie kann ich den Kontakt zum anderen Elternteil zum Wohle meines Kindes gestalten?

Die Themen im Überblick

  • Eltern sein und Eltern bleiben nach der Trennung
  • Was braucht mein Kind jetzt?
  • Kinder fragen - was kann ich jetzt antworten?
  • Wie kann ich in Krisensituationen „auftanken“?
  • Aufmerksamkeit und Beachtung – die Beziehung zumeinem Kind pflegen
  • Wie reagiere ich, wenn mein Kind unangenehme Gefühle hat?
  • Wie lassen sich Konflikte mit dem anderen Elternteil entschärfen und besser bewältigen?
  • Eine neue Lebensperspektive gewinnen – was trägt mich, was ist mir wichtig?

Gute Gründe für dieses Training

  • Sie lernen Ihr Kind und seine Bedürfnisse kennen und erfahren, wie Sie darauf eingehen können.
  • Sie bekommen Anregungen, wie Sie besser mit dem anderen Elternteil umgehen können und was Sie für sich selbst tun können.
  • Lebensnahe Themen werden praktisch und anschaulich vermittelt.
  • Sie lernen individuell in kleinen Gruppen.
  • Sie lernen andere Eltern in Trennungssituationenkennen.

Kinder im Blick

  • hilft neue Lösungen zu finden und zu erproben.
  • bietet mit einer Elternmappe die Möglichkeit, das Gelernte zu Hause zu vertiefen.
  • ist ein wissenschaftlich fundiertes Angebot, das vom Familiennotruf München aus der Beratungspraxis mit Trennungsfamilien entwickelt wurde.
  • ist ein Kurs mit zwei parallel laufenden Gruppen, sodass beide Elternteile an unterschiedlichen Abenden teilnehmen können.

Seminare in Wuppertal

Termine für Gruppe A:
ab Mo, 16.03.2020 - 7 Treffen, jeweils 9.00 - 12.00 h
Ort:
Kath. Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal

Weitere Kurse in Wuppertal:
finden im Herbst 2020 statt. Auskunft erteilen die jeweiligen Beratungsstellen.
Referententeam für Wuppertal:
Uwe Faulenbach, Städtische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern
Ulla Massin, Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Gerald Palme, Caritas Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Margret Stobbe, Evangelische Beratungsstelle
Barbara Verbocket, Städtische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern
Kooperationspartner:
Ein Elternkurs in Zusammenarbeit mit den Familienbera-
tungsstellen der Stadt Wuppertal:
Caritas Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Evangelische Beratungsstelle, Katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Städtische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern

19. März 2020 Wuppertal/ Solingen/ Remscheid
„Wie redest du mit mir?“

Das Geheimnis glücklicher Beziehungen ist das gelungene Gespräch.

Gut miteinander reden ist lernbar!
An  diesem  Abend  können  Sie  einige  Grundlagen,  die zu  einer  gelingenden  Gesprächskultur  beitragen,  kennenlernen. Diese helfen, nicht in Vorwürfen stecken zu bleiben,  sondern  einander  zuzuhören,  eigene  Gefühle und Wünsche auszudrücken und damit auch Probleme in konstruktiver Weise zu lösen.
Eingeladen sind Paare und Einzelpersonen.

Termin: Do, 19.03.2020, 19.00 – 20.30 h
Ort: EFL-Beratungsstelle, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal
Leitung: Adrienne Lütke-Nowak, Dipl. Sozialpädagogin, EFL-Beraterin
Kosten: keine, Spenden gerne
Anmeldung:
EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
 

20. März 2020 Bonn
KEK-Kommunikationstraining für Paare

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Mit dem KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare im konkreten Gespräch neue Erfahrungen machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair austragen.

An zwei Wochenenden werden grundlegende Gesprächs- und Problemlösefertigkeiten in der Gruppe erlernt und im Paargespräch eingeübt. Die Anwendung der Kommunikationsregeln ermöglicht den Paaren neue Erfahrungen im miteinander Sprechen und Verstehen.

Sie werden dabei unterstützt von speziell ausgebildeten Kommunikationstrainerinnen.

Das KEK – Gesprächstraining richtet sich an Paare, die in mehrjähriger Beziehung leben und auch ihre gemeinsame Geschichte in den Blick nehmen wollen.

Das Institut für Forschung und Ausbildung in Kommunikationstherapie, München, hat in einem großen Forschungsprojekt das KEK-Gesprächstraining entwickelt, www.institutkom.de. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen eine nachhaltig größere Zufriedenheit mit der Paarkommunikation.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung

Kurs in Bonn: EFL-Beratungsstelle, Gerhard-von-Are-Str. 8, 53111 Bon

Termin:
20./21. März 2020 und 03./04. April 2020, (ein Kurs besteht aus 2 Wochenenden)
Freitags 17:30 bis 20:30 und Samstag 9:30 bis 17:15 bzw. 16:30
Leitung:
Hedy Bergmann, Carmen Neikes, KEK-Trainerinnen
Ort und Informationen/Anmeldung:
Kath. Ehe-Familien- und Lebensberatungsstelle, Gerhard-von-Are-Str. 8, 53111 Bonn, Tel.: 0228 630455 | E-Mail: info@efl-bonn.de 

Teilnahmegebühr:
320,00 € pro Paar

Bitte überweisen Sie den angegeben Teilnehmerbeitrag bis spätestens drei Tage vor Veranstaltungsbeginn an das
Kath. Bildungswerk Bonn IBAN: DE41 3705 0198 0000 0930 88  BIC: COLSDE33
Als Verwendungszweck geben Sie bitte den jeweiligen Kurstitel an.
Es gelten die AGB des Kath. Bildungswerkes Bonn vom 1. November 2013: www.bildungswerk-bonn.de
Nach Rücksprache mit dem Bildungswerk ist eine Reduzierung der Teilnehmergebühren möglich

 

23. März 2020 Gummersbach
Wie redest Du mit mir?

Es geht auch ohne Frust!

An der Schwierigkeit, miteinander zu reden und einander zuzuhören, scheitern viele Paare. Das „Wundermittel“ für stabile, vertrauensvolle und nachhaltig gute Beziehungen ist eine konstruktive Kommunikation. Die können Sie lernen! Der Abend ist eine (praktische) Einführung in Paarkommunikation.

Teilnahme als Paar, aber auch einzeln möglich.

Termin: 
Montag, 23. März 2020, 17.30 Uhr
Referentin:
Gaby Geister, Dipl.-Sozialpädagogin, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin,
Kommunikationstrainerin
Ort:
Kath. EFL-Beratungsstelle, Hömerichstraße 7, 51643 Gummersbach

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine Spende wird gebeten.
Anmeldung bis  10.03.2020 unter 02261-27724 oder info@efl-gummersbach.de

26. März 2020 Wuppertal/ Solingen/ Remscheid
Kinder im Blick

Ein Training für Eltern in Trennung und Scheidung

Wenn Eltern sich trennen, verändert sich vieles, auch für die Kinder. Sie brauchen in dieser Zeit besonders viel Zuwendung, um den Übergang in den neuen Lebensabschnitt gut zu bewältigen. Das ist für die meisten Eltern nicht leicht. Finanzielle Probleme, Konflikte mit dem anderen Elternteil und mehr Stress fordern Kraft, Zeit und Nerven, häufig auf Kosten der Kinder, aber genauso oft auf Kosten des eigenen Wohlbefindens.

Dieses Training behandelt drei grundlegende Fragen:

  • Wie kann ich die Beziehung zu meinem Kind positiv gestalten und seine Entwicklung fördern?
  • Was kann ich tun, um Stress zu vermeiden und abzubauen?
  • Wie kann ich den Kontakt zum anderen Elternteil zum Wohle meines Kindes gestalten?

Die Themen im Überblick

  • Eltern sein und Eltern bleiben nach der Trennung
  • Was braucht mein Kind jetzt?
  • Kinder fragen - was kann ich jetzt antworten?
  • Wie kann ich in Krisensituationen „auftanken“?
  • Aufmerksamkeit und Beachtung – die Beziehung zumeinem Kind pflegen
  • Wie reagiere ich, wenn mein Kind unangenehme Gefühle hat?
  • Wie lassen sich Konflikte mit dem anderen Elternteil entschärfen und besser bewältigen?
  • Eine neue Lebensperspektive gewinnen – was trägt mich, was ist mir wichtig?

Gute Gründe für dieses Training

  • Sie lernen Ihr Kind und seine Bedürfnisse kennen und erfahren, wie Sie darauf eingehen können.
  • Sie bekommen Anregungen, wie Sie besser mit dem anderen Elternteil umgehen können und was Sie für sich selbst tun können.
  • Lebensnahe Themen werden praktisch und anschaulich vermittelt.
  • Sie lernen individuell in kleinen Gruppen.
  • Sie lernen andere Eltern in Trennungssituationenkennen.

Kinder im Blick

  • hilft neue Lösungen zu finden und zu erproben.
  • bietet mit einer Elternmappe die Möglichkeit, das Gelernte zu Hause zu vertiefen.
  • ist ein wissenschaftlich fundiertes Angebot, das vom Familiennotruf München aus der Beratungspraxis mit Trennungsfamilien entwickelt wurde.
  • ist ein Kurs mit zwei parallel laufenden Gruppen, sodass beide Elternteile an unterschiedlichen Abenden teilnehmen können.

Seminare in Wuppertal

Termine für Gruppe B:
ab Do, 26.03.2020 - 7 Treffen, jeweils 17.30 - 20.30 h
Ort:
Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern, Friedrich-Ebert-Str. 27, 42103 Wuppertal
Auskunft und Anmeldung:
Evangelische Beratungsstelle Wuppertal, Frau Stobbe, Tel. 0202-97444931, Mail: mstobbe@diakonie-wuppertal.de

Weitere Kurse in Wuppertal:
finden im Herbst 2020 statt. Auskunft erteilen die jeweiligen Beratungsstellen.
Referententeam für Wuppertal:
Uwe Faulenbach, Städtische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern
Ulla Massin, Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Gerald Palme, Caritas Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Margret Stobbe, Evangelische Beratungsstelle
Barbara Verbocket, Städtische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern
Kooperationspartner:
Ein Elternkurs in Zusammenarbeit mit den Familienbera-
tungsstellen der Stadt Wuppertal:
Caritas Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Evangelische Beratungsstelle, Katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Städtische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern

26. März 2020 Wuppertal/ Solingen/ Remscheid
Komm, erzähl uns eine Geschichte!

Das Geschichtenprojekt entstand in der Zusammenarbeit mit Menschen mit Fluchterfahrung, mit Menschen aus anderen Kulturen, die schon lange bei uns leben und Menschen, die sich für Geschichten interessieren.
Wir treffen uns an diesem Abend, Menschen aus aller Welt, und erzählen uns Geschichten. Geschichten, die uns  etwas  bedeuten,  die  uns  vielleicht  schon  lange  begleiten,  die  wir  nicht  vergessen  können,  kleine  und große Geschichten, Weisheitsgeschichten. Wenn möglich werden wir die Geschichten auch übersetzen, damit alle sie verstehen.
Lassen Sie sich überraschen, kommen Sie einfach dazu und hören Sie gespannt zu!

Wenn Sie selbst eine Geschichte beisteuern möchten, melden Sie sich bitte unter:
a.luetke-nowak@efl-wuppertal.de oder Tel. 0202-456111

Termin:  
Do, 26.03.2020 von 18.00-20.00 h
Ort:  
Internationales Begegnungszentrum des Caritasverbands Wuppertal/Solingen ,Hünefeldstraße 54a, 42285 Wuppertal
Leitung:  
Adrienne Lütke-Nowak, EFL-Beraterin; Renate Szymczyk, Hannah Niel, Anna-Maria Afanasjev, Mitarbeiterinnen der Aktion Neue Nachbarn
Kosten: 
keine
Kooperation: 
mit Aktion Neue Nachbarn, Caritas und Bundesministerium des Innern

27. März 2020 Wuppertal/ Solingen/ Remscheid
Die heilende Kraft des inneren Kindes

„Man kann einen Menschen nichts lehren. Man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“ Galileo Galilei

Das innere Kind ist ein hilfreiches und großes Symbol für den Umgang mit uns selber und den Menschen, mit denen wir uns verbunden fühlen. Die Art und Weise, wie wir groß geworden sind und wie wir die Liebe oder auch Unliebe unserer Eltern erfahren haben, ist auch im späteren Leben noch unbewusst wirksam. In vielen Situationen sind wir wieder dieses Kind, und manchmal wird so die Entwicklung von reifen Beziehungen verhindert. Daher ist unser ‚inneres Kind‘ ein wichtiger Schlüssel zu unserer Liebe, unserer Lebendigkeit und zu unseren Gefühlen.
In diesem Seminar geht es darum, das innere Kind in sich zu entdecken, mit ihm in Kontakt zu treten und Verantwortung für diesen Anteil in uns zu übernehmen, damit wir zu mehr emotionaler Ausgeglichenheit, verlässlichen Beziehungen, Wohlbefinden und Lebensfreude finden.

Dies geschieht mit Hilfe von Übungen und kreativen Methoden aus der Psychosynthese.

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen

Gruppe 2:
Termin:  Fr, 27.03.2020, 18.00 – 21.00 h und Sa, 28.03.2020, 10.00 – 17.00 h
Ort: EFL-Beratungsstelle Solingen, Düsseldorfer Str. 67, 42697 Solingen-Ohligs
Leitung: Ingrid Roth, Pädagogin, Psychotherapeutin HPG, Psychosynthese-Beraterin
Kosten: keine, Spenden gerne
Anmeldung:
EFL-Beratungsstelle, Tel. 0202-456 111, Mail: info@efl-wuppertal.de

28. März 2020 Bonn
»LET’S TALK ABOUT SEX«

… wo, wenn nicht in der Partnerschaft?

Zu Beginn einer Partnerschaft – auf der Welle der Verliebtheit – ist es vielleicht heute einfacher auch sexuell miteinander in Kontakt zu gehen und schöne Erfahrungen zu machen. Aber auf der weiteren gemeinsamen Wegstrecke kommt es auch in dieser Dimension unseres Lebens zu Missverständnissen, unerfüllten Wünschen, Versagensängsten, Scham, …
Leider zeigt sich dann oft, dass wir nicht gelernt haben, über Sexualität offen, vorurteilsfrei, wertschätzend, liebevoll und achtsam zu reden.
Diese Gesprächsreihe lädt Paare ein, neue Schritte in diese Tabuzone zu wagen. In einem sehr achtsamen und wertschätzenden Gespräch können Erfahrungen erzählt, Informationen gesammelt und  Solidarität mit anderen Menschen erlebt werden, denen es vielleicht genau so geht wie mir.

Termine
Samstag,  28. März 2020 | 10.00 – 17.00 Uhr
Dienstag, 21. April 2020 | 19.00 – 21.30 Uhr
Dienstag, 12. Mai 2020 | 19.00 – 21.30 Uhr
Leitung
Waltraud und Gregor Bünnagel, EFL Bonn
Ort und Informationen/Anmeldung:
Kath. Ehe-Familien- und Lebensberatungsstelle, Gerhard-von-Are-Str. 8, 53111 Bonn, Tel.: 0228 630455 | E-Mail: info@efl-bonn.de 

Teilnahmegebühr:
60,00 € pro Paar

Bitte überweisen Sie den angegeben Teilnehmerbeitrag bis spätestens drei Tage vor Veranstaltungsbeginn an das
Kath. Bildungswerk Bonn IBAN: DE41 3705 0198 0000 0930 88  BIC: COLSDE33
Als Verwendungszweck geben Sie bitte den jeweiligen Kurstitel an.
Es gelten die AGB des Kath. Bildungswerkes Bonn vom 1. November 2013: www.bildungswerk-bonn.de
Nach Rücksprache mit dem Bildungswerk ist eine Reduzierung der Teilnehmergebühren möglich

28. März 2020 Wuppertal/ Solingen/ Remscheid
Besinnungstag für Paare, die ihr Geheimnis suchen

Wofür brennen wir?
Was ist unser „Geheimnis“ als Paar?
Was macht uns aus?

Der Besinnungstag bietet die Möglichkeit als Paar auf das zu schauen, wofür wir – jeder einzelne und wir als Paar – brennen und was uns ausmacht. Jedes Paar geht dabei einen ganz individuellen Weg und hat so die Gelegenheit, dem eigenen Geheimnis – neu – auf die Spur zu kommen und es in den Alltag zu integrieren.

Methoden:

  • Elemente aus dem Berufungscoaching „WaVe“ (Wachstum und Veränderung)
  • Biblischer Impuls
  • Paargespräche


Termin: Sa, 28.03.2020, 10.00 - 18.00 h
Ort:   EFL-Beratungsstelle, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal (Gruppenraum, 5. Etage)
Leitung:  
Thomas Otten, Dipl. Theologe, Referent für Ehepastoral in den Stadtdekanaten Wuppertal, Solingen, Remscheid
Anita Parachalil, Dipl. Theologin, Master of Counseling, EFL-Beraterin
Kosten:   keine, Spenden gerne
Anmeldefrist:   18.03.2020
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperationspartner: mit Ehepastoral Wuppertal-Solingen-Remscheid

30. März 2020 Gummersbach
„KANNST DU MAL EBEN ... ?“

Kennen Sie diese Frage und haben Sie erlebt, wie Ihr Inneres deutlich „nein“ darauf antwortet, Sie aber sich „ja, gerne“ antworten hören? Dann sind Sie genau richtig bei unserem Abend.

Es geht um Wertschätzung, Übernahme von Verantwortung, um Grenzwahrnehmung und Grenzachtung. Es geht aber auch um die Aufdeckung von Sackgassen der Kommunikation, um Teufelskreise und um Auswege daraus. Kurz gesagt, es geht um ein gesundes Selbstbild und ein gesundes Selbstwertgefühl, das einem selbst und dann auch anderen gut tut.

Zeit / Gebühren:
30. März 2020 | 18 bis 20:15 Uhr 
Gebühren: Kostenfrei! Spenden werden gern entgegen genommen.      
Ort:
Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung | Hömerichstr. 7 | 51643 Gummersbach
Kontakt und Anmeldung
Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung | Hömerichstr. 7 | 51643 Gummersbach
Telefon 02261 27724 | info@efl-gummersbach.de | www.efl-gummersbach.de
Veranstaltungs-Nr. 7400031

In Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Oberbergischer Kreis

30. März 2020 Bonn
»ACH SO…!«

Sich wundern und (sich selbst und andere) besser verstehen

Die Selbstannahme und das Verständnis für den anderen kann trotz guten Willens misslingen. An drei Abenden, die Sie auch einzeln besuchen können, lernen Sie drei Modelle und Haltungen kennen. Sie lernen die jeweiligen Bedürfnisse kennen, klären Missverständnisse und werden zu neuem Verständnis füreinander ermutigt.

Termine
Montag, 2. März 2020 | 19.30 – 21.30 Uhr
»Die fünf Sprachen der Liebe« –  was füllt meinen/deinen Liebestank auf?

Montag, 16. März 2020 | 19.30 – 21.30 Uhr
»Selbstannahme – darf´s ein bisschen mehr sein?«

Montag, 30. März 2020 | 19.30 – 21.30 Uhr
»Ermutigung statt Entmutigung«

Leitung
Elke Hübers, systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin
Termin:
Montag, 18. März 2019 | 19.00 bis 21.00 Uhr
Ort und Informationen/Anmeldung:
Kath. Ehe-Familien- und Lebensberatungsstelle, Gerhard-von-Are-Str. 8, 53111 Bonn, Tel.: 0228 630455 | E-Mail: info@efl-bonn.de
Teilnahmegebühr:
8,00 Euro pro Abend

Bitte überweisen Sie den angegeben Teilnehmerbeitrag bis spätestens drei Tage vor Veranstaltungsbeginn an das
Kath. Bildungswerk Bonn IBAN: DE41 3705 0198 0000 0930 88  BIC: COLSDE33
Als Verwendungszweck geben Sie bitte den jeweiligen Kurstitel an.
Es gelten die AGB des Kath. Bildungswerkes Bonn vom 1. November 2013: www.bildungswerk-bonn.de
Nach Rücksprache mit dem Bildungswerk ist eine Reduzierung der Teilnehmergebühren möglich

02. April 2020 Wuppertal/ Solingen/ Remscheid
Familien- und Systemaufstellungen

Gruppenabend

Wir Menschen leben nicht als Einzelwesen. Von Anfang an sind wir hineingeboren in ein größeres Ganzes. Die für unsere Entwicklung und unser Lebensgefühl wichtigsten Beziehungen liegen in unserem Familiensystem, das sich über mehrere Generationen erstreckt. Alle Systeme - Familien, aber auch Organisationen - unterliegen bestimmten Ordnungsprinzipien. So hat beispielsweise jedes Mitglied in der Familie oder Organisation das Recht, dazu zu gehören. Für jeden gibt es im Familienoder Arbeitssystem einen angemessen, den „richtigen“ Platz.  Innerhalb von Systemen gibt es eine Rangfolge und „Regeln“ für den Ausgleich von Geben und Nehmen. Die Missachtung solcher systemtypischen Eigenheiten führt zu Störungen im Miteinander, begrenzt die Entwicklungs-möglichkeiten einzelner Mitglieder oder gefährdet den Erfolg einer Organisation.
Die  Aufstellungsarbeit nutzt die wunderbare menschliche Fähigkeit, sich in andere, ihre Systeme und Beziehungen einzufühlen. In der Gruppe haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, mit Hilfe von Stellvertretern das innere Bild, das sie von ihrer Familie oder ihrem Arbeitssystem haben, aufzustellen. Dadurch werden Blockaden und  Verstrickungen ebenso deutlich wie neue, oft ungeahnte Lösungswege. Sie neuen Einsichten vermitteln Klarheit und öffnen den Weg für konstruktive, gesunde Optionen. Alternative Handlungsmöglichkeiten, die lebensfördernde Kräfte zur Entfaltung bringen, werden unmittelbar erfahrbar.
Auch wer an der Gruppe teilnimmt ohne selbst aufzustellen, kann an den Arbeitsergebnissen der anderen partizipieren.

Im Vorfeld der Seminare ist ein Vorgespräch in der EFL-Beratungsstelle möglich. Ebenso bieten wir die Möglichkeit der weiteren Beratung, wenn sich aus der Aufstellung weitere Fragen ergeben.

Teilnehmer-innen-Zahl: max. 16 Personen

Termin:  Do, 02.04.2020, 17.30-20.30 h
Ort: EFL-Beratungsstelle, Alte Freiheit 1,42103 Wuppertal, Gruppenraum
Leitung:
Adrienne Lütke-Nowak, Dipl. Sozialpädagogin, Hypnotherapeutin, EFL-Beraterin
Ingrid Roth, Pädagogin, Psychotherapeutin (HPG), EFL-Beraterin
Kosten: keine, Spenden gerne
Auskunft und Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail:info@efl-wuppertal.de

22. April 2020 Wuppertal/ Solingen/ Remscheid
„Wie redest du mit mir?“

Das Geheimnis glücklicher Beziehungen ist das gelungene Gespräch.

Gut miteinander reden ist lernbar!
An  diesem  Abend  können  Sie  einige  Grundlagen,  die zu  einer  gelingenden  Gesprächskultur  beitragen,  kennenlernen. Diese helfen, nicht in Vorwürfen stecken zu bleiben,  sondern  einander  zuzuhören,  eigene  Gefühle und Wünsche auszudrücken und damit auch Probleme in konstruktiver Weise zu lösen.
Eingeladen sind Paare und Einzelpersonen.

Termin: Mi, 22.04.2020, 19.00 – 20.30 h
Ort: EFL-Beratungsstelle, Blumenstr. 5, 42853 Remscheid
Leitung: Danica Montuori, Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin, EFL-Beraterin
Kosten: keine, Spenden gerne
Anmeldung:
EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
 

23. April 2020 Wuppertal/ Solingen/ Remscheid
Komm, erzähl uns eine Geschichte!

Das Geschichtenprojekt entstand in der Zusammenarbeit mit Menschen mit Fluchterfahrung, mit Menschen aus anderen Kulturen, die schon lange bei uns leben und Menschen, die sich für Geschichten interessieren.
Wir treffen uns an diesem Abend, Menschen aus aller Welt, und erzählen uns Geschichten. Geschichten, die uns  etwas  bedeuten,  die  uns  vielleicht  schon  lange  begleiten,  die  wir  nicht  vergessen  können,  kleine  und große Geschichten, Weisheitsgeschichten. Wenn möglich werden wir die Geschichten auch übersetzen, damit alle sie verstehen.
Lassen Sie sich überraschen, kommen Sie einfach dazu und hören Sie gespannt zu!

Wenn Sie selbst eine Geschichte beisteuern möchten, melden Sie sich bitte unter:
a.luetke-nowak@efl-wuppertal.de oder Tel. 0202-456111

Termin:  
Do, 23.04.2020 von 18.00-20.00 h
Ort:  
Internationales Begegnungszentrum des Caritasverbands Wuppertal/Solingen ,Hünefeldstraße 54a, 42285 Wuppertal
Leitung:  
Adrienne Lütke-Nowak, EFL-Beraterin; Renate Szymczyk, Hannah Niel, Anna-Maria Afanasjev, Mitarbeiterinnen der Aktion Neue Nachbarn
Kosten: 
keine
Kooperation: 
mit Aktion Neue Nachbarn, Caritas und Bundesministerium des Innern