Icon Info
Diese Webpräsenz enthält Funktionen zur barrierefreien Nutzung der Inhalte
Icon Schließen

Nehmen Sie sich Zeit, in sich hinein zu hören.
Am besten bei unseren Veranstaltungen.

04. September 2021 Bonn
MEHR ALS EIN DACH ÜBER DEM KOPF

Wohnorte – LEBENS-RÄUME. Eine biografische Schatzsuche

Das Haus, in dem ich aufgewachsen bin, die Studentenbude unterm Dach oder die erste eigene Wohnung – viele Erinnerungen hängen an diesen Orten. Denn Wohnungen und Häuser sind mehr als das sprichwörtliche Dach überm Kopf. Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes Lebens-Räume; hier haben wir Schönes erlebt, aber auch herausfordernde Zeiten bewältigt.

Zudem markieren Umzüge immer auch Umbrüche mit Abschied und Neubeginn. Der Blick auf die persönliche Wohn-Biografie bietet viele Ansätze zu einer biografischen Schatzsuche: Was verbinde ich mit den Wohn-Orten in meinem Leben? Wo habe ich meine Wurzeln, wo ist Heimat und wo bin ich angekommen? Und was gibt meiner Seele Herberge?

Mithilfe kreativer Methoden gilt es, diesen Fragen nachzuspüren, um dann den Blick für unsere Kraft-Orte, Ressourcen und Stärken zu weiten.

Termine
Samstag, 4. September 2021 | 14.00 – 17.30 Uhr
Leitung
Beate Behrendt-Weiß, Journalistin / Referentin für Biografiearbeit
Ort, Information und Anmeldung:
Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen | Gerhard-von-Are-Straße 8 | 53111 Bonn, Tel.: 0 22 8 - 63 04 55, E-Mail: info@efl-bonn.de
Teilnehmergebühr
20,00 Euro

Bitte überweisen Sie den angegeben Teilnehmerbeitrag bis spätestens drei Tage vor Veranstaltungsbeginn an das
Kath. Bildungswerk Bonn IBAN: DE41 3705 0198 0000 0930 88  BIC: COLSDE33
Als Verwendungszweck geben Sie bitte den jeweiligen Kurstitel an.
Es gelten die AGB des Kath. Bildungswerkes Bonn vom 1. November 2013: www.bildungswerk-bonn.de
Nach Rücksprache mit dem Bildungswerk ist eine Reduzierung der Teilnehmergebühren möglich

10. September 2021 Bonn
ZEIT ZU ZWEIT – EIN PAARSEMINAR IM SIEBENGEBIRGE

Kennen Sie schon FIDELITAS, den Engel Ihres Paares?
Wir wollen in schöner Umgebung diesen Engel, oder auch die einzigartige Melodie Ihres Paartanzes, kennenlernen und uns wieder einmal daran erfreuen!

Geplant ist ein ressourcenorientiertes Seminar für alle Paare, die gern zusammen sind und ihre Beziehung einmal mit extra Zeit in den Blick nehmen wollen.

Im Haus Marienhof haben wir hierfür einen guten Ort mit Abstand zum Alltag und der häuslichen Umgebung gefunden, um in der Gruppe von 5 Paaren und auch mit viel ZEIT ZU ZWEIT neue, belebende Impulse für Ihre Partnerschaft aufzunehmen.

Termin:
Freitag, 10. September 2021 | 15.00 Uhr bis
Samstag, 11. September 2021 | 17.00 Uhr
Leitung:
Heidi Ruster und Burkard Severin, EFL Bonn

Information und Anmeldung:
Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen | Gerhard-von-Are-Straße 8 | 53111 Bonn, Tel.: 0228 - 63 04 55

Teilnahmegebühr:
185,- Euro pro Paar
Bitte überweisen Sie den angegeben Teilnehmerbeitrag bis spätestens drei Tage vor Veranstaltungsbeginn an das
Kath. Bildungswerk Bonn IBAN: DE41 3705 0198 0000 0930 88  BIC: COLSDE33
Als Verwendungszweck geben Sie bitte den jeweiligen Kurstitel an.
Es gelten die AGB des Kath. Bildungswerkes Bonn vom 1. November 2013: www.bildungswerk-bonn.de
Nach Rücksprache mit dem Bildungswerk ist eine Reduzierung der Teilnehmergebühren möglich

08. Oktober 2021 Rhein-Erft-Kreis
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHSTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe:
Paare in mehrjähriger Beziehung
Leitung:
n.n.
Kosten:
320,00 € pro Paar (Ermäßigung nach Rücksprache möglich)

Termine:
Teil 1:
08.10.2021 von 17:30 Uhr - 20:00 Uhr
09.10.2021 von 09:30 - 17:30 Uhr
Teil 2:
22.10.2021 von 17:30 Uhr - 20:00 Uhr
23.10.2021 von 09:30 - 17:30 Uhr

Ort:
Brühler Beratungsstelle, Schloßstr. 2.


Informationen und Anmeldung:
Brühler Beratungsstelle, Schloßstr. 2., Tel. 02232-13196

29. Oktober 2021 Euskirchen
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Leitung:
Claudia Gootz und Benedikt Kremp.
Zielgruppe:
Paare in mehrjähriger Beziehung
Kosten:
320,00 € pro Paar (Ermäßigung nach Rücksprache möglich)
Kurszeiten:
jeweils freitags 17.30 h – 20.00 h, Samstags 10:00 h – 17:30 h
Termine:
29./30.10.2021 und 12./13.11.2021
Ort:
Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Neustraße 43, 53879 Euskirchen
Anmeldung:
in der Beratungsstelle, per E-Mail: info@efl-euskirchen.de oder Tel. 02251-51070

29. Oktober 2021 Bonn
KEK-Kommunikationstraining für Paare

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Mit dem KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare im konkreten Gespräch neue Erfahrungen machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair austragen.

An zwei Wochenenden werden grundlegende Gesprächs- und Problemlösefertigkeiten in der Gruppe erlernt und im Paargespräch eingeübt. Die Anwendung der Kommunikationsregeln ermöglicht den Paaren neue Erfahrungen im miteinander Sprechen und Verstehen.

Sie werden dabei unterstützt von speziell ausgebildeten Kommunikationstrainerinnen.

Das KEK – Gesprächstraining richtet sich an Paare, die in mehrjähriger Beziehung leben und auch ihre gemeinsame Geschichte in den Blick nehmen wollen.

Das Institut für Forschung und Ausbildung in Kommunikationstherapie, München, hat in einem großen Forschungsprojekt das KEK-Gesprächstraining entwickelt, www.institutkom.de. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen eine nachhaltig größere Zufriedenheit mit der Paarkommunikation.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung

Kurs in Bonn: EFL-Beratungsstelle, Gerhard-von-Are-Str. 8, 53111 Bon

Termine:
29. / 30. Oktober 2021 und 12. / 13. November 2021 (ein Kurs besteht aus 2 Wochenenden)
Freitags 17:30 bis 20:30 und Samstag 9:30 bis 17:15 bzw. 16:30
Leitung:
Hedy Bergmann, EFL Bonn
Carmen Neikes, EFL Bonn
Claudia Gootz, EFL Bonn

Ort und Informationen/Anmeldung:
Kath. Ehe-Familien- und Lebensberatungsstelle, Gerhard-von-Are-Str. 8, 53111 Bonn, Tel.: 0228 630455 | E-Mail: info@efl-bonn.de 

Teilnahmegebühr:
320,00 € pro Paar

Überweisung bitte nach Bestätigung der Anmeldung an Gemeindeverband der Katholischen Kirchengemeinden Bonn:
IBAN: DE54 4006 0265 0001 1121 00
BIC: GENODEM1DKM
Als Verwendungszweck geben Sie bitte den Kurstitel an.

Köln
"Mit der Trennung leben lernen"

Gesprächsgruppe für Frauen und Männer, die von Trennung betroffen sind
Eine Trennung bedeutet für die meisten Menschen eine einschneidende, verunsichernde und schmerzvolle Lebenswende. So vieles muss losgelassen werden und Unbekanntes beginnt. Entscheidungen stehen an, obwohl die verletzten Gefühle noch gar keinen Raum dafür zulassen. Die Zeit nach der Trennung stellt die Betroffenen vor viele Herausforderungen und Fragen:

  • „Wie kann ich ohne meinen Partner/meine Partnerin leben?“
  • „Wie kann ich meinen Selbstwert stärken und Kraft tanken?“ 
  • „Wie gehe ich mit Kränkungen und Verletzungen um?“
  • "Wohin mit meiner Wut und Enttäuschung?“
  • „Was ist mit meinen Träumen und Sehnsüchten?“
  • „Wie gewinne ich Freude am Leben und Sicherheit im Alltag zurück?“

Gemeinsam mit anderen Menschen, die eine ähnliche Situation erleben, bietet die Gruppe Raum und Möglichkeit, sich auszutauschen, Kraft und Stärke zu gewinnen, Wege der Verarbeitung zu entdecken und Schritte in eine positive Zukunft zu wagen.

Das Wichtigste zum Rahmen der Gruppe:

  • Das Gruppenangebot umfasst 7 Abende, die aufeinander aufbauen.
  • Für ca. 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • Die Gruppe findet in den Räumlichkeiten der Beratungsstelle statt.


Termine:
Auf Grund der aktuellen Einschränkungen müssen wir das Gruppenangebot leider aussetzen. Sobald es uns wieder möglich ist die Gruppe anzubieten, wird der Termin hier auf der Homepage bekannt gegeben. 

Zeit:
jeweils 18.00-20.00 Uhr

Kosten:'
kostenfrei, um Spenden wird ausdrücklich gebeten!

Leitung:
Birgit Britz, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin

Ort:
Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Steinweg 12, 50667 Köln

Anmeldung: Bei Interesse erbitten wir Ihre Anmeldung möglichst bis zum 27.04.2020 unter Tel: 0221/2051515 oder per Email: info@efl-koeln.de

Ein telefonisches Vorgespräch ist für die Teilnahme erwünscht.

Köln
Unerfüllter Kinderwunsch - zwischen Hoffnung und Enttäuschung

Gruppenangebot für ungewollt kinderlose Paare und Einzelne

Wenn Frauen und Männer in ihrer Partnerschaft ungewollt kinderlos bleiben, haben sie einen anstrengenden Weg gemeinsam zu bewältigen. Zu zweit können sie ratlos sein und sich von der Familie, Freunden und der Gesellschaft unverstanden fühlen oder einen Rechtfertigungsdruck spüren. Vielleicht haben Sie schon Abschied genommen von der Lebensperspektive einer eigenen Familie? Diese mögliche Krise auf dem Paarweg kann als Zumutung einer Partnerschaft empfunden werden, die eine Erneuerung des JA-Wortes zueinander braucht.

Wie können wir uns als Christen dem göttlichen Auftrag "Seid fruchtbar und mehret euch" stellen?
Wir laden Sie ein, persönliche Perspektiven mit anderen betroffenen Paaren und Perspektiven der Seelsorge und der Beratung auszutauschen.

Eingeladen sind alle, die biologisch, biografisch oder beruflich mit diesem Thema zu tun haben.

Folgende Themen kommen bei diesem Abendangebot immer wieder zur Sprache:

  • Zwischen Hoffnung und Enttäuschung - Herausforderung unerfüllter Kinderwunsch
  • Trauer über die unerfüllte Lebensperspektive Familie
  • Heilung und Rituale des Abschieds und Neuanfangs

Ort: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Steinweg 12, 50667 Köln

Termin: - bei ausreichend Interesse bieten wir weitere Abende an

Kosten: keine

Info und Anmeldung: Sekretariat der Beratungsstelle: 0221-2051515; info[at]efl-koeln.de

Siegburg
Valentinsgottesdienst

„Ein Segen in Liebe“

Sie sind herzlich eingeladen zu Feier und Besinnung mit Texten und Musik, zu spirituellen Impulsen für Partnerschaft und Liebe.

Termin: Februar 2021

Ort: St. Servatius, Kirchplatz, Siegburg (am Markt)

Teilnehmerbeitrag: kostenfrei – um eine Spende wird gebeten

Leitung: Rita Cosler, Ehepastoral; Elisabeth Reiter, Eheberatung

Bei Interesse bitte im Sekretariat der EFL- Siegburg anrufen: 0 22 41—55 101, info@efl-siegburg.de

Siegburg
„Das Wir gewinnt! – Spielerisch zurück zu uns“

An drei Abenden laden wir Sie ein, sich bewusst als Paar zu begegnen und in spielerischen Übungen gemeinsame Erfahrungen in den Bereichen Kommunikation, Verbundenheit und Werte zu machen.

Termine: auf Anfrage

Teilnehmerbeitrag: kostenfrei – um eine Spende wird gebeten

Leitung: Lea Staab, Psychologin M.Sc.

Anmeldung:
Telefon: 02241 – 55 101, info@efl-siegburg.de

Bergisch Gladbach
SPL-Seminar - Stressbewältigung für Paare

SPL ist ein neues Kursprogramm und ermöglicht Paare, die bereits an einen EPL- oder einem KEK-Kurs teilgenommen haben, ihre Gesprächskompetenzen zu vertiefen. Dabei geht es insbesondere um das Thema der konstruktiven Stressbewältigung.

Kosten: 120,00 € pro Paar

Termine:
Beginn: Frühjahr 2020

Leitung:
Mathilde Miebach/ Norbert Koch

Informationen und Anmeldung: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Hauptstraße 227, 51465 Bergisch Gladbach, Telefon 02202-34918, info@efl-bergisch-gladbach.de

Bergisch Gladbach
Neue Schritte wagen

Gruppe für Männer

Gerade in einer Gruppe von Männern können Männer im offenen Austausch miteinander die Gefühle und ihr Verhalten besser reflektieren. Sie können dadurch zu einem größeren Selbstbewusstsein und einer sichereren Identität gelangen.

Termine: ab 17. September 2020, jeweils donnerstags von 19:00 – 21:30 Uhr
Weitere Termine werden noch vereinbart.

Leitung: Erwin Becker

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei.

Information und Anmeldung:
Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Hauptstraße 227, 51465 Bergisch Gladbach, Telefon 02202-34918, info@efl-bergisch-gladbach.de

Wuppertal/ Solingen/ Remscheid
Gruppe für Eltern essgestörter Kinder und junger Erwachsener

Essstörungen sind häufig ein „weibliches“ Thema. Die Mütter der Betroffenen kümmern und sorgen sich. Die Einbeziehung der Väter mit ihrem oft anderen, unaufgeregteren Blick und einer anderen Umgangsweise mit dem Thema sehen wir als wichtige Ergänzung und Bereicherung. Deshalb richtet sich die Gruppe speziell an Elternpaare (auch getrennt lebende, die gut miteinander kooperieren können).
Die Themen der Gruppe entstehen aus dem Gruppenprozess. In der Regel beschäftigt sich die Gruppe mit der Symptombedeutung, Auswirkung des Symptoms auf das gesamte Familiensystem (Paar, Geschwisterkinder), Umgang mit Grenzen in der Familie, Familienregeln und -“gesetze“ (explizit und implizit), Genuss und Essen …

Neben Informationen zum Thema Essstörungen trägt der Austausch der betroffenen Eltern zu deren Entlastung bei. Das Angebot ist für die Dauer von 1,5 Jahren konzipiert. Die Teilnahme an der Gruppe ist nach einem Vorgespräch möglich.

Termine 2019:
Di, 08.10. / 05.11. / 03.12.2019
Termine 2020:
Di, 07.01. / 04.02. / 03.03. / 31.03. / 28.04. / 26.05. / 30.06. / 11.08. / 22.09. / 27.10. / 24.11.2020
jeweils 17.00 – 19.00h, Termine bis zum Frühjahr 2021 werden
noch bekannt gegeben.
Ort: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal
Leitung: Felizitas Kracht, Dipl.-Sozialarbeiterin, Traumaberaterin, EFL-Beraterin
Richard Jost, Dipl.-Psychologe, Dipl.-Sozialpädagoge, EFL-Berater
Kosten: keine, Spenden gerne
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Mail: info@efl-wuppertal.de

Bergisch Gladbach
Ende und Anfang

Gruppe für Betroffene bei Trennung und Scheidung  

Was in Liebe und Harmonie begann, endet manchmal in Streit und Trennung. Wie das Beziehungsende bewältigen, wie einen neuen Anfang wagen?
Die Gruppe gibt Zeit und Raum zum intensiven Austausch über die Gefühle und Erfahrungen in dieser schwierigen Zeit, bietet Entlastung und hilft Strategien zu entwickeln, um die Veränderungen konstruktiv zu bewältigen.  

Termine: Die Gruppe beginnt im Herbst 2020

7 x samstags jeweils von 15:30  bis 17:30 Uhr

Leitung:   Rebecca Ahmadi-Bruchhausen, Dipl.-Sozialarbeiterin, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin (MC)

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei.

Informationen und Anmeldung: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Hauptstraße 227, 51465 Bergisch Gladbach, Telefon 02202-34918, info@efl-bergisch-gladbach.de

Wuppertal/ Solingen/ Remscheid
Durch die Stille zu sich kommen

Ein Mönch wurde von Fremden gefragt, warum er ein Leben in der Abgeschiedenheit führe. Er saß gerade am Rand eines Brunnens und hatte einen Eimer Wasser geschöpft. Er bat die Fremden in den Brunnen zu sehen und zu beschreiben was sie erkennen können. Sie blickten in den Brunnen und konnten nichts sehen. Nach einer Weile bat er sie abermals in den Brunnen zu sehen und sie sagten: „Wir können uns selbst sehen!“ „So ist es mit der Stille“ sagte der Mönch. „Wenn alles zur Ruhe gekommen ist, findest du dich selbst.“

Wir laden Sie herzlich ein, einmal im Monat mit uns eine halbe Stunde im Gebet, in einer Stille-Meditation zu verbringen. Wir werden einen Text, ein Segens-Gebet und etwas Musik hören und ein paar Minuten in Stille sitzen und üben, nach innen zu hören. Oder auf Gott.

Termine:
Mi, 08.01., 12.02., 11.03., 08.04., 13.05., 10.06., 08.07., 12.08., 09.09., 14.10., 11.11. und 09.12.2020, jeweils 19.00–19.30 h

Leitung:
Die Meditation wird im Wechsel geleitet von:
Adrienne Lütke-Nowak,  Dipl. Sozialpädagogin, EFL-Beraterin
Ulla Massin, EFL-Beraterin,  Dipl. Theologin, geistliche Begleiterin
Anita Parachalil, Dipl. Theologin, Master of Counseling, EFL-Beraterin

Ort:    
EFL-Beratungsstelle, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Mail: info@efl-wuppertal.de

Kosten: keine, Spenden gerne

Anmeldung:
EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de

 

Wuppertal/ Solingen/ Remscheid
Kinder im Blick

Ein Training für Eltern in Trennung und Scheidung

Wenn Eltern sich trennen, verändert sich vieles, auch für die Kinder. Sie brauchen in dieser Zeit besonders viel Zuwendung, um den Übergang in den neuen Lebensabschnitt gut zu bewältigen. Das ist für die meisten Eltern nicht leicht. Finanzielle Probleme, Konflikte mit dem anderen Elternteil und mehr Stress fordern Kraft, Zeit und Nerven, häufig auf Kosten der Kinder, aber genauso oft auf Kosten des eigenen Wohlbefindens.

Dieses Training behandelt drei grundlegende Fragen:

  • Wie kann ich die Beziehung zu meinem Kind positiv gestalten und seine Entwicklung fördern?
  • Was kann ich tun, um Stress zu vermeiden und abzubauen?
  • Wie kann ich den Kontakt zum anderen Elternteil zum Wohle meines Kindes gestalten?

Die Themen im Überblick

  • Eltern sein und Eltern bleiben nach der Trennung
  • Was braucht mein Kind jetzt?
  • Kinder fragen - was kann ich jetzt antworten?
  • Wie kann ich in Krisensituationen „auftanken“?
  • Aufmerksamkeit und Beachtung – die Beziehung zu meinem Kind pflegen
  • Wie reagiere ich, wenn mein Kind unangenehme Gefühle hat?
  • Wie lassen sich Konflikte mit dem anderen Elternteil entschärfen und besser bewältigen?
  • Eine neue Lebensperspektive gewinnen – was trägt mich, was ist mir wichtig?

Gute Gründe für dieses Training

  • Sie lernen Ihr Kind und seine Bedürfnisse kennen und erfahren, wie Sie darauf eingehen können.
  • Sie bekommen Anregungen, wie Sie besser mit dem anderen Elternteil umgehen können und was Sie für sich selbst tun können.
  • Lebensnahe Themen werden praktisch und anschaulich vermittelt.
  • Sie lernen individuell in kleinen Gruppen.
  • Sie lernen andere Eltern in Trennungssituationenkennen.

Kinder im Blick

  • hilft neue Lösungen zu finden und zu erproben.
  • bietet mit einer Elternmappe die Möglichkeit, das Gelernte zu Hause zu vertiefen.
  • ist ein wissenschaftlich fundiertes Angebot, das vom Familiennotruf München aus der Beratungspraxis mit Trennungsfamilien entwickelt wurde.
  • ist ein Kurs mit zwei parallel laufenden Gruppen, sodass beide Elternteile an unterschiedlichen Abenden teilnehmen können.

Seminar in Remscheid

Termine:  für 2020 sind beim Referententeam zu erfahren
Kosten: 15,00 €

Referententeam:
Angelika Horn, Kinderschutzbund (Horn@kinderschutzbund.de)
Dr. Andreas Schulz, Psychologische Beratungsstelle (Andreas.Schulz@remscheid.de)
Helga Tolle, Psychologische Beratungsstelle (Helga.Tolle@remscheid.de)
Klaudia Kaiser, Diakonie (K.Kaiser@diakonie-kklennep.de) 
Ulla Massin, Kath. Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle (Massin@efl-wuppertal.de)
Kerstin Hohs, Profamilia (Kerstin.Hohs@profamilia.de)

Bei telefonischen Rückfragen wenden Sie sich Mi 13.00 – 14.00 h oder Fr 9.00 – 10.00 h an den Kinderschutzbund Remscheid, Tel. 02191-27190

Kooperationspartner: Ein Elternkurs in Zusammenarbeit mit den Beratungsstellen der Stadt Remscheid:
Katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, pro familia, Deutscher Kinderschutzbund, Psychologische Beratungsstelle der Stadt Remscheid, Ehe-, Familien- und Lebensberatung Diakonisches Werk

Bergisch Gladbach
Mut zur Liebe

Ein Seminar für Paare

Wie alles Lebendige entwickelt sich jede Partnerschaft im Laufe der Zeit und unterliegt dabei Höhen und Tiefen. Die Beziehung braucht Hinwendung, um auch schwierige Zeiten zu überstehen und darin zu wachsen. Die Gruppenarbeit ermöglicht es Paaren, ihre Geschichte zu verstehen, Konflikte zu erkennen, Lösungen zu finden, neu miteinander in Kontakt zu kommen und so in der Liebe zueinander zu wachsen.

Termine:
Die Gruppe beginnt im Herbst 2020
7x mittwochs jeweils von 18:30 – 21:30 Uhr.

Leitung:
Mathilde Miebach, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin
Heinz Lahn, Ehe-, Familien- und Lebensberater

Kosten:
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Informationen und Anmeldung:
Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Hauptstraße 227, 51465 Bergisch Gladbach, Telefon 02202-34918, info@efl-bergisch-gladbach.de

Siegburg
Stille – Meditation

„Kraft aus der Stille“ – ein offenes Angebot

Aufatmen – Hinhören – Dasein

Termin: dienstags, 12:00 – 12:10 Uhr

Teilnahmebeitrag: kostenfrei

Leitung: Team der Eheberatung

Bei Interesse bitte im Sekretariat der EFL- Siegburg anrufen: 0 22 41—55 101, info@efl-siegburg.de

Köln
SPL - Stressbewältigung mit Partnerschaftichem Lernprogramm

SPL ist ein neues Kursprogramm und ermöglicht Paare, die bereits an einen EPL- oder einem KEK-Kurs teilgenommen haben, ihre Gesprächskompetenzen zu vertiefen. Dabei geht es insbesondere um das Thema der konstruktiven Stressbewältigung.


Termin
: auf Anfrage.

Ort: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Steinweg 12, 50667 Köln

Weitere Informationen und Anmeldung: Sekretariat der Beratungsstelle: 0221-2051515; info[at]efl-koeln.de