Icon Info
Diese Webpräsenz enthält Funktionen zur barrierefreien Nutzung der Inhalte
Icon Schließen

Nehmen Sie sich Zeit, in sich hinein zu hören.
Am besten bei unseren Veranstaltungen.

29. Juni 2018 16:00 Uhr
Zeit für uns

In Partnerschaften durchleben zwei Menschen miteinander das Leben in seiner bunten Fülle. Immer wieder stoßen sie dabei auf Phasen des Übergangs, in denen eine Neuorientierung ansteht. Manche dieser Übergänge sind relativ vorhersehbar wie der Beginn der Familienphase, der Auszug der Kinder oder der Eintritt in den Ruhestand. Andere treffen uns mehr oder minder unvorbereitet, z. B. eine bedrohliche Erkrankung oder auch der Verlust des Arbeitsplatzes.
So stellen Paare im Alltag immer wieder fest, dass es nicht ausreicht „zusammenzuhalten“. Wir alle haben  heute den Anspruch, auf Dauer in einer Liebesbeziehung zu leben. Damit dies gelingen kann, ist es wichtig das Miteinander zu pflegen und die Beziehung immer wieder neu zu beleben. Dazu bieten die folgenden Paarseminare eine sehr gute Gelegenheit.
Sie haben die Möglichkeit:

  • sich Zeit zu nehmen für die Partnerschaft
  • den bisher beschrittenen gemeinsamen Weg
  • zu würdigen
  • konstruktive Lösungen für Konflikte zu finden
  • Ideen für neue Gemeinsamkeiten zu entwickeln
  • das Gespräch miteinander zu beleben
  • die gemeinsame Zukunft in den Blick zu nehmen

Sowohl der Abstand vom Alltag als auch die reizvollen Landschaften, in denen unsere Bildungshäuser liegen, werden Sie in diesem Prozess unterstützen. Methodisch wechseln sich Übungen, Paargespräch in der Gruppe und der Austausch in gleichgeschlechtlichen Gruppen ab.

Seminar II
Termin: Fr, 29.06., 16.00 h bis  So, 01.07. 2018, 14.00 h
Ort: Tagungshotel „Maria in der Aue“  In der Aue 1, 42929 Wermelskirchen
Leitung:
Sabine Wittwer, Dipl. Sozialpädagogin, Familientherapeutin, EFL-Beraterin
Richard Jost, Dipl. Psychologe,  Dipl. Sozialpädagoge, EFL-Berater
Kosten: 290,00 € pro Paar  (incl. Übernachtung und Verpflegung)
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal  Tel. 0202-456 111  Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperation: mit Kath. Bildungswerk  Wuppertal-Solingen-Remscheid

11. Juli 2018 19:00 Uhr
„Wie redest du mit mir?“

Das Geheimnis glücklicher Beziehungen ist das gelungene Gespräch.

Und: Gut miteinander reden ist lernbar!
An diesem Abend können Sie einige Grundlagen, die zu einer gelingenden Gesprächskultur beitragen, kennenlernen. Diese helfen, nicht in Vorwürfen stecken zu bleiben, sondern einander zuzuhören, eigene Gefühle und Wünsche auszudrücken und damit auch Probleme in konstruktiver Weise zu lösen. Eingeladen sind Paare und  Einzelpersonen.

Termin: Mi, 11.07.2018, 19.00 – 20.30 h
Ort: Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle, Blumenstraße 5, 42853 Remscheid        
Leitung: Heidi Merten-Riese, Psychotherapeutin HPG, EFL-Beraterin
Kosten: keine, Spenden gerne
Anmeldung:
EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperation: mit Kath. Bildungswerk Wuppertal-Solingen-Remscheid

24. August 2018 18:30 Uhr
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung
Kosten: 250,00 € pro Paar (Ermäßigung nach Rücksprache möglich)
Kurszeiten: Das Gesprächstraining besteht aus zwei Wochenenden jeweils freitags 18.30 h – 21.00 h und samstags 10.00 h – 18.00 h
Kurs in Remscheid:
Fr, 24.08. und Sa, 25.08. sowie Fr, 07.09. und Sa, 08.09.2018
Ort:
EFL-Beratungsstelle Remscheid, Blumenstr. 5, 42853 Remscheid
Leitung:
Susanne Ackfeld und Alinah Rockstroh,  KEK-Trainerinnen
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperationspartner: Erzbistum Köln, Abteilung Gemeindepastoral

01. September 2018 09:00 Uhr
DIE KUNST ALLEIN ZU LEBEN …

EIN TAG FÜR SINGLES

Dies ist ein Tag für Singles, an dem es darum geht, gemeinsam auf dem Weg zu sein. Die eigenen Sehnsüchte und Ressourcen zu erkunden, sich auszutauschen und die Kraft der Natur zu spüren. Single zu sein hat viele Facetten. Es bedeutet Freiheit, Einsamkeit, Selbstbestimmtheit, Individualität – es wird als Möglichkeit oder Schicksal gesehen. Auf jeden Fall ruft es dazu auf, das Leben jeden Tag aktiv zu gestalten.

Termine: Samstag, 1. September 2018 von 9.00 bis 14.00 Uhr
Leitung :  Carmen Neikes, EFL Bonn
Mitzubringen: Sitzkissen und Picknick
Ort: Siebengebirge
Informationen und Anmeldung :
Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen |
Gerhard-von-Are-Straße 8 | 53111 Bonn, Tel.: 0228 - 63 04 55

Spenden erbeten

11. September 2018 19:00 Uhr
Familien- und Systemaufstellungen - ein Beitrag zu gelingenden Beziehungen

Infoabend

Die Aufstellungsarbeit ist eine Methode, um Blockaden und Verstrickungen in Familien- und Arbeitssystemen deutlich zu machen und gute Lösungswege für persönliche und familiäre Probleme oder für Schwierigkeiten am Arbeitsplatz zu entdecken. Die Arbeit vermittelt neue, oft ungeahnte Einsichten und Handlungen mit dem Ziel, lebensfördernde Kräfte zur Entfaltung zu bringen.

Der Abend informiert über die Entstehungsgeschichte der Aufstellungsarbeit, ihre Grundlagen und Qualitätsmerkmale. Sie erhalten Einblick in familiäre Grunddynamiken und Lösungsansätze und erfahren, für welche Themen und Fragestellungen diese Arbeit gewinnbringend genutzt werden kann.

Termin: Di, 11.09.2018, 19.00 – 20.30 h
Ort: Kath. Familienbildungsstätte, Bernhard-Letterhaus-Str. 8, 42275 Wuppertal
Leitung: Richard Jost, Dipl. Psychologe, Dipl. Sozialpädagoge, EFL-Berater
Kosten: keine
Anmeldung: FBS Wuppertal, Tel. 0202-255 0580, Fax: 0202-255 058 58,
Mail: anmeldung@fbs-wuppertal.de
Kooperationspartner: Kath. Familienbildungsstätte Wuppertal

12. September 2018 09:30 Uhr
Gemeinsam immer mehr den Mut finden, mit offenem Herzen zu leben

…gegenwärtig sein… …mit sich und anderen mitfühlen… …authentisch leben…

Glückliche Beziehungen speisen sich aus unmittelbaren,authentischen Begegnungen. Menschen sagen sich gegenseitig, was sie innerlich bewegt, welche Gefühle und Bedürfnisse gerade vorhanden sind. Man versucht den anderen mit den Augen des Herzens zu sehen. Alles Denken kommt zur Ruhe und das eigene Handeln geschieht ausschließlich aus dem Wunsch heraus, das Leben des anderen zu bereichern. 

Die Gewaltfreie Kommunikation ist aus der Frage heraus entstanden, was denn eigentlich Liebe ist und wie wir Liebe leben können. Sie ist zu dem Ergebnis gekommen, dass wir dann Liebe und Mitmenschlichkeit zum Ausdruck bringen, wenn wir uns empathisch mit anderen Menschen verbinden und dabei ohne jede Absicht für uns selbst sind.  

Dabei will dieses Gruppenangebot Sie unterstützen. Es möchte erfahrbar machen, wie gut es sich anfühlt, sich in Zukunft anders verantworten zu können…  

„…Trotz aller Ähnlichkeit hat jede lebendige Situation wie ein neugeborenes Kind auch ein neues Gesicht, das es nie zuvor gegeben hat und das auch nie wiederkehren wird. Die neue Situation erwartet von dir eine Antwort, die nicht im Vorhinein vorbereitet werden kann. Sie erwartet nichts aus der Vergangenheit. Sie erwartet Präsenz, Verantwortung. Sie erwartet dich!“

Der Gesprächskreis trifft sich 7 x mittwochs

Termine:
12.09., 26.09., 10.10., 24.10., 07.11., 21.11., 12.12.2018 -  9:30 bis 12:30 Uhr

Leitung:
Gaby Geister, Ehe-,  Familien – u. Lebensberaterin, Dipl. Sozialpädagogin, Kommunikationstrainerin
Petra Klein, Ehe-,  Familien- u. Lebensberaterin, Dipl. Sozialpädagogin, Dipl. Sozialarbeiterin, Kommunikationstrainerin

Ort:               
Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen
Friedrich-Ebert-Ufer 54, 51143 Köln-Porz

Wir bitten um eine Spende (Spendenbescheinigung möglich).

Verbindliche Anmeldung bis zum 31.08.2018. unter. 02203-52636 oder info@efl-porz.de

29. September 2018 09:00 Uhr
Familien- und Systemaufstellungen

Wochenendseminar

Wir Menschen leben nicht als Einzelwesen. Von Anfang an sind wir hineingeboren in ein größeres Ganzes. Die für unsere Entwicklung und unser Lebensgefühl wichtigsten Beziehungen liegen in unserem Familiensystem, das sich über mehrere Generationen erstreckt. Alle Systeme - Familien, aber auch Organisationen - unterliegen bestimmten Ordnungsprinzipien. So hat beispielsweise jedes Mitglied in der Familie oder Organisation das Recht, dazu zu gehören. Für jeden gibt es im Familienoder Arbeitssystem einen angemessen, den „richtigen“ Platz.  Innerhalb von Systemen gibt es eine Rangfolge und „Regeln“ für den Ausgleich von Geben und Nehmen. Die Missachtung solcher systemtypischen Eigenheiten führt zu Störungen im Miteinander, begrenzt die Entwicklungs-möglichkeiten einzelner Mitglieder oder gefährdet den Erfolg einer Organisation.
Die  Aufstellungsarbeit nutzt die wunderbare menschliche Fähigkeit, sich in andere, ihre Systeme und Beziehungen einzufühlen. In der Gruppe haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, mit Hilfe von Stellvertretern das innere Bild, das sie von ihrer Familie oder ihrem Arbeitssystem haben, aufzustellen. Dadurch werden Blockaden und  Verstrickungen ebenso deutlich wie neue, oft ungeahnte Lösungswege. Sie neuen Einsichten vermitteln Klarheit und öffnen den Weg für konstruktive, gesunde Optionen. Alternative Handlungsmöglichkeiten, die lebensfördernde Kräfte zur Entfaltung bringen, werden unmittelbar erfahrbar.
Auch wer an der Gruppe teilnimmt ohne selbst aufzustellen, kann an den Arbeitsergebnissen der anderen partizipieren.

Teilnehmer-innen-Zahl: max. 16 Personen

Seminar 2:
Termine:
Sa, 29.09.2018, 9.00 – 19.00 h und  So, 30.09.2018, 9.00 – 17.00 h
Ort: Kath. Stadthaus  Laurentiusstr. 7, 42103 Wuppertal
Leitung:
Ingrid Roth, Pädagogin, Psychothera-peutin (HPG), EFL-Beraterin
Felizitas Kracht, Dipl. Sozialarbeiterin, Traumaberaterin, EFL-Beraterin 
Richard Jost, Dipl. Psychologe,  Dipl. Sozialpädagoge, EFL-Berate
Kosten: 85 €
Auskunft und Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Mail:info@efl-wuppertal.de

05. Oktober 2018 17:30 Uhr
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung
Kosten:
250,00 € pro Paar (Ermäßigung nach Rücksprache möglich)
Kurszeiten: jeweils freitags 17.30 h – 20.30 h, Samstags 10:00 h – 17:30 h
Termine:  05./06.10.2018 und 19./20.10.2018
Ort: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Neustraße 43, 53879 Euskirchen
Anmeldung: in der Beratungsstelle, per E-Mail: info@efl-euskirchen.de oder Tel. 02251-51070

11. Oktober 2018 19:00 Uhr
„Wie redest du mit mir?“

Das Geheimnis glücklicher Beziehungen ist das gelungene Gespräch.

Und: Gut miteinander reden ist lernbar!
An diesem Abend können Sie einige Grundlagen, die zu einer gelingenden Gesprächskultur beitragen, kennenlernen. Diese helfen, nicht in Vorwürfen stecken zu bleiben, sondern einander zuzuhören, eigene Gefühle und Wünsche auszudrücken und damit auch Probleme in konstruktiver Weise zu lösen. Eingeladen sind Paare und  Einzelpersonen.

Termin: Do, 11.10.2018, 19.00-20.30 h
Ort: EFL-Beratungsstelle Solingen  Düsseldorfer Str. 67  42697 Solingen-Ohligs    
Leitung: Ingrid Roth, Pädagogin, Psychothera-peutin (HPG), EFL-Beraterin    
Kosten: keine, Spenden gerne
Anmeldung:
EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperation: mit Kath. Bildungswerk Wuppertal-Solingen-Remscheid

11. Oktober 2018 19:00 Uhr
„Wie redest du mit mir?“

Das Geheimnis glücklicher Beziehungen ist das gelungene Gespräch.

Und: Gut miteinander reden ist lernbar!
An diesem Abend können Sie einige Grundlagen, die zu einer gelingenden Gesprächskultur beitragen, kennenlernen. Diese helfen, nicht in Vorwürfen stecken zu bleiben, sondern einander zuzuhören, eigene Gefühle und Wünsche auszudrücken und damit auch Probleme in konstruktiver Weise zu lösen. Eingeladen sind Paare und  Einzelpersonen.

Termin: Do, 11.10.2018, 19.00 – 20.30 h
Ort: EFL-Beratungsstelle, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal
Leitung: Adrienne Lütke-Nowak, Dipl. Sozialpädagogin, EFL-Beraterin
Kosten: keine, Spenden gerne
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperation: mit Kath. Bildungswerk Wuppertal-Solingen-Remscheid

13. Oktober 2018 14:00 Uhr
SCHÄTZE HEBEN IM RUCKSACK DES EIGENEN LEBENS

BIOGRAFIEARBEIT FÜR FRAUEN: KREATIV UND HEILSAM

»Man kann nicht wissen, wo man hingeht, wenn man nicht weiß, wo man herkommt« – dieser Sinnspruch bringt Biografiearbeit auf den Punkt: Was hat mich geprägt? Was macht mich aus? Welche Ressourcen habe ich auf meinem Weg gesammelt? Und welche Sehnsüchte und Ziele habe ich für die Zukunft? Die Teilnehmerinnen des Workshop haben Gelegenheit, solchen Fragen nachzuspüren,in Erinnerungen einzutauchen und auf eine spannende biografische Forschungsreise zu gehen. Der Blick auf eigene Kraftquellen, Stärken und Schätze ist Wellness für die Seele, eröffnet neue Räume und gibt Energie und Orientierung für Gegenwart und Zukunft.

Termin:
Samstag, 13. Oktober 2018 | 14 bis 18 Uhr
Leitung:
Beate Behrendt-Weiß, Journalistin und Referentin für Biografiearbeit
Ort und Anmeldung:
Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen
Gerhard-von-Are-Straße 8 | 53111 Bonn | Tel.: 0228 630455 | E-Mail: info@efl-bonn.de
Teilnehmergebühr:
20 Euro
Anmeldeschluss:
Dienstag, 9. Oktober 2018

Bitte überweisen Sie den Teilnehmerbeitrag bis spätestens drei Tag vor Veranstaltungsbeginn an:

Katholisches Bildungswerk Bonn
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE41 3705 0198 0000 0930 88
BIC: COLSDE33
Als Verwendungszweck geben Sie bitte den Kurstitel an.
Es gelten die AGB des Kath. Bildungswerks Bonn vom 1. November 2013: www.bildungswerk-bonn.de

26. Oktober 2018 17:30 Uhr
Mutter-Tochter-Entdeckungsreise

Die Mutter-Tochter Beziehung ist eine der intensivsten Beziehungen, die wir kennen. An diesem Wochenende können Sie gemeinsam auf eine Entdeckungsreise gehen und mit allen Sinnen erspüren, was Ihre Beziehung so besonders und einzigartig macht.Alleine, gemeinsam als Mutter-Tochter-Paar und in der Gruppe gehen Sie auf Spurensuche in die Vergangenheit und Gegenwart und werfen einen Blick in die Zukunft. Dies  geschieht  stets  mit  Respekt  und  Wertschätzung,  einer  guten  Portion  Humor  und  dem  Ziel  einer  kraftspendenden Begegnung  für Mutter und Tochter. Mitzubringen sind gemütliche Kleidung, warme Socken, ein großes Handtuch und ein Foto von Mutter und Tochter aus der Kindheit.

Termine: Fr, 26.10.2018, 17:30 h -  So, 28.10.2018, 14:00 h
Ort: Katholisch-Soziales Institut  Bergstraße 26  53721 Siegburg
Leitung: Anita Parachalil, EFL-Beraterin  in Wuppertal  Susanne Kranig, EFL-Beraterin  in Iserlohn
Kosten: 152,00 € pro Person  (Mindestalter 18 Jahre)  (inkl. Übernachtung  im Einzelzimmer und Verpflegung)
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal  Tel. 0202-456111  Mail: info@efl-wuppertal.de
Anmeldefrist: 31.08. 2018
Kooperation:  mit dem Erzbistum Paderborn,  EFL-Beratungsstelle Hagen-Iserlohn   Kath. Bildungswerk  Wuppertal-Solingen-Remscheid

02. November 2018 17:30 Uhr
KEK- KONSTRUKTIVE EHEKOMMUNIKATION

Ein Gesprächstraining für Paare, die sich noch besser verstehen wollen.

An zwei Wochenenden werden grundlegende Gesprächs- und Problemlösefähigkeiten erlernt undeingeübt.Das KEK – Gesprächstraining richtet sich an Paare, die in mehrjähriger Beziehung leben und auchihre gemeinsame Geschichte in den Blick nehmen wollen.

Termine Kurs 1:   2./3. November und 16./17. November 2018
Uhrzeiten:  jeweils freitags: 17.30 bis 20.30 Uhr und samstags: 9.30 bis 17.30 Uhr bzw. 16.30 Uhr
Leitung: Hedy Bergmann, EFL Bonn | Carmen Neikes, EFL Bonn
Ort und Anmeldung: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen | Gerhard-von-Are-Straße 8 | 53111 Bonn, Tel.: 0 22 8 - 63 04 55, E-Mail: info@efl-bonn.de
Teilnehmergebühren:
250 Euro pro Paar
Überweisung bitte nach Bestätigung der Anmeldung an das Konto
des Kath. Kirchengemeindeverbands der Stadt Bonn:
IBAN: DE54 4006 0265 0001 1121 00
BIC: GENODEM1DKM
Als Verwendungszweck geben Sie bitte den Kurstitel an.

06. November 2018 17:00 Uhr
Abschied und Neubeginn – Übergänge gestalten

Abschied nehmen – loslassen – neues Leben  (oder eine Idee davon) gewinnen

Sag nicht

Sag nicht
Du bist fertig
Schatten
Machen dich bang
Aber vergiss nicht
Es gibt ja
Das Licht   

Rose Ausländer

Loslassen,  Abschied  nehmen,  damit  Neues  entstehen kann will eingeübt sein. Wir neigen vielfach eher dazu, uns im Bekannten häuslich niederzulassen, weil es uns Sicherheit gibt. Neues wagen verlangt dagegen, Sicherheiten aufzugeben und das ist mit Trauer und Angst verbunden.

Wenn Eltern ihre Kinder in die Eigenständigkeit entlassen, wenn unser Leben durch Krankheit aus der Bahn geworfen wird, wenn wir Familienmitglieder oder Freunde zu Grabe tragen, wenn das aktive Arbeitsleben zu Ende geht, wenn eine Beziehung zerbricht…, all dies bedeutet immer das Verarbeiten eines Verlustes, der mehr oder weniger schmerzt und uns einiges abverlangt.
Diesen Themen wollen wir uns in einer fachlich angeleiteten Gruppe stellen und Unterstützung in und durch die Gruppe erfahren.

13Abschied und Neubeginn –  Übergänge gestalten  Abschied nehmen – loslassen – neues Leben  (oder eine Idee davon) gewinnenSag nichtSag nichtDu bist fertigSchatten Machen dich bangAber vergiss nichtEs gibt jaDas Licht    Rose AusländerLoslassen,  Abschied  nehmen,  damit  Neues  entstehen kann will eingeübt sein. Wir neigen vielfach eher dazu, uns im Bekannten häuslich niederzulassen, weil es uns Sicherheit gibt. Neues wagen verlangt dagegen, Sicher-heiten aufzugeben und das ist mit Trauer und Angst ver-bunden.Wenn Eltern ihre Kinder in die Eigenständigkeit entlas-sen, wenn unser Leben durch Krankheit aus der Bahn ge-worfen wird, wenn wir Familienmitglieder oder Freunde zu Grabe tragen, wenn das aktive Arbeitsleben zu Ende geht, wenn eine Beziehung zerbricht…, all dies bedeutet immer das Verarbeiten eines Verlustes, der mehr oder weniger schmerzt und uns einiges abverlangt.Diesen Themen wollen wir uns in einer fachlich ange-leiteten Gruppe stellen und Unterstützung in und durch die Gruppe erfahren.

Termine:  
Di, 06.11., 13.11., 20.11., 27.11., 04.12., 11.12.2018 jeweils 17.00 – 19.00 h

Ort:
EFL-Beratungsstelle, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal

Leitung:
Felizitas Kracht, Dipl. Sozialarbeiterin, EFL-Beraterin

Kosten:
keine, Spenden gerne

Anmeldung:  
EFL-Beratungsstelle  Tel.: 0202-456111  Mail: info@efl-wuppertal.de

Kooperation: mit Kath. Familienbildungsstätte  Wuppertal

06. November 2018 19:30 Uhr
Aus zwei werden drei. Eltern werden - als Paar gut in Beziehung bleiben

Ein Abend für Eltern über die Veränderungen in der Familienkonstellation

Mit der Geburt des ersten Kindes entsteht ein neues Familiengefüge; die frisch gebackenen Eltern sehen sich häufig  einer  großen  Belastungsprobe  ausgesetzt,  Zeit wird ein knappes Gut, der Einsatz von Vater und Mutter für die Familie, in Haushalt, Freizeit und Beruf muss neu verhandelt  werden,  Erwartungen  und  Ängste  werden größer …

Da ist es wichtig, als Paar gut in Beziehung zu bleiben und die Wechselwirkungen der neuen Familiensituation auf das Miteinander zu verstehen. Wir laden Paare ein, sich nicht nur als Eltern, sondern auch als Mann und Frau neu in den Blick zunehmen.

Termin: Di, 06.11.2018, 19.30 - 21.30 h
Ort: EFL-Beratungsstelle Solingen, Düsseldorfer Str. 67, 42697 Solingen
Leitung: Sabine Wittwer, Dipl. Sozialpädagogin, Familientherapeutin, EFL-Beraterin
Kosten: keine, Spenden gerne
Anmeldung: EFL Beratungsstelle Wuppertal, Tel: 0202 – 456 111, Mail: info@efl-wuppertal.de

09. November 2018 17:30 Uhr
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHSTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung
Kosten: 250,00 € pro Paar (Ermäßigung nach Rücksprache möglich)
Termine:
Kursteil 1: 09.11.2018 von 17:30 – 20:00 Uhr und 10.11.2018 von 09:30 – 17:30 Uhr
Kursteil 2: 23.11.2018 von 17:30 – 20:00 Uhr und 24.11.2018 von 09:30 – 17:30 Uhr

Ort: Brühler Beratungsstelle, Schloßstr. 2.
Informationen und Anmeldung
: Brühler Beratungsstelle, Schloßstr. 2., Tel. 02232-13196

14. November 2018 17:30 Uhr
Wie beim ersten Mal (Hope Springs)

Paare im Film
Die Liebe schlafen lassen oder dafür kämpfen?

“Die  denkbar  größte  Entfernung  liegt  zwischen  zwei Schlafzimmern“, meinte die FAZ.

Die Ehe von Kay (Meryl Streep) und Arnold (Tommy Lee Jones) dauert nun schon dreißig Jahre, und das Interesse aneinander, die Wünsche nach Nähe und die Liebe sind verschwunden  oder  vielleicht  tief  verschüttet.  Woodstock, das Happening der freien Liebe – da haben sie damals mitgemischt – ist lange her.
Nun heißt es Abo fürs Pay-TV statt Erotik und Lebenslust.
Während  sich  Arnold  anscheinend  in  der  ehelichen Eintönigkeit eingerichtet hat, leidet Kay sehr unter der Situation. Sie zieht die Konsequenz und bucht eine einwöchige  Intensiv-Kur  bei  einem  bekannten  Paartherapeuten. Beide reisen in den Ort Hope Springs – Hoffnungsquelle; sie mit vorsichtigen Hoffnungen, er knurrig und mit Widerständen.
Wir werden an diesem Abend erleben, ob und wie es diesem Paar gelingt, aus dem Frust, dem Desinteresse und  der  Abgestumpftheit  eines  eingefahrenen  Ehealltags auszubrechen und sich selbst, den anderen und die Liebe neu zu entdecken. Vielleicht  können  wir  im  Austausch  miteinander  auch Erkenntnisse darüber gewinnen, wie man als Paar frühzeitig  Fallstricke  und  Irrwege  erkennen  und  wie  man vermeiden kann, im Sumpf der Langeweile zu versinken oder den Kontakt zueinander zu verlieren.

Termine:
Mi, 14.11.2018, 17.30 - 21.00 h

Leitung:
Felizitas Kracht, Dipl. Sozialarbeiterin, Ehe, Familien- und Lebensberaterin,
Jürgen Gnielka, Dipl. Psychologe,  Psychologischer Psychotherapeut

Kosten: keine, Spenden willkommen

Ort: EFL Beratungsstelle  Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal

Anmeldung: EFL-Beratungsstelle  Tel. 0202-456 111   Mail: info@efl-wuppertal.de

Kooperation: Kath. Familienbildungsstätte Wuppertal

15. November 2018 18:00 Uhr
Familien- und Systemaufstellungen

Gruppenabend

Wir Menschen leben nicht als Einzelwesen. Von Anfang an sind wir hineingeboren in ein größeres Ganzes. Die für unsere Entwicklung und unser Lebensgefühl wichtigsten Beziehungen liegen in unserem Familiensystem, das sich über mehrere Generationen erstreckt. Alle Systeme - Familien, aber auch Organisationen - unterliegen bestimmten Ordnungsprinzipien. So hat beispielsweise jedes Mitglied in der Familie oder Organisation das Recht, dazu zu gehören. Für jeden gibt es im Familienoder Arbeitssystem einen angemessen, den „richtigen“ Platz.  Innerhalb von Systemen gibt es eine Rangfolge und „Regeln“ für den Ausgleich von Geben und Nehmen. Die Missachtung solcher systemtypischen Eigenheiten führt zu Störungen im Miteinander, begrenzt die Entwicklungs-möglichkeiten einzelner Mitglieder oder gefährdet den Erfolg einer Organisation.
Die  Aufstellungsarbeit nutzt die wunderbare menschliche Fähigkeit, sich in andere, ihre Systeme und Beziehungen einzufühlen. In der Gruppe haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, mit Hilfe von Stellvertretern das innere Bild, das sie von ihrer Familie oder ihrem Arbeitssystem haben, aufzustellen. Dadurch werden Blockaden und  Verstrickungen ebenso deutlich wie neue, oft ungeahnte Lösungswege. Sie neuen Einsichten vermitteln Klarheit und öffnen den Weg für konstruktive, gesunde Optionen. Alternative Handlungsmöglichkeiten, die lebensfördernde Kräfte zur Entfaltung bringen, werden unmittelbar erfahrbar.
Auch wer an der Gruppe teilnimmt ohne selbst aufzustellen, kann an den Arbeitsergebnissen der anderen partizipieren.

Teilnehmer-innen-Zahl: max. 16 Personen

Termine: Do,  15.11.2018 von 18.00-20.30 h,
Ort: EFL-Beratungsstelle, Alte Freiheit 1,42103 Wuppertal, Gruppenraum
Leitung:
Adrienne Lütke-Nowak, Dipl. Sozialpädagogin, Hypnotherapeutin, Kinder- und Jugendpsychotherapeutin, EFL-Beraterin
Ingrid Roth, Pädagogin, Psychotherapeutin(HPG), EFL-Beraterin
Kosten: keine, Spenden gerne
Auskunft und Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail:info@efl-wuppertal.de

15. November 2018 15:30 Uhr
Zeit für uns - Vertiefungsseminar

Für Paare, die bereits an einem Paarseminar teilgenommen haben


Termin: Do, 15.11., 15.30 h bis  So, 18.11.2018, 13.00 h
Ort: Friesenhof, Benekestraße 55, 26548 Norderney
Leitung:
Claudia Wortmann, Dipl.-Psychologin, EFL-Beraterin 
Richard Jost, Dipl.-Psychologe  EFL-Berater
Kosten: 440,00 € pro Paar  (incl. Übernachtung und Verpflegung)
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Rheine, Tel. 05971-9689-0, Fax: 05871-9689-68, Birgit Brickwede und
Michael Remke-Smeenk: info@paarseminare-steinfurt.de
Kooperationspartner: EFL im Bistum Münster

16. November 2018 18:30 Uhr
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung
Kosten: 250,00 € pro Paar (Ermäßigung nach Rücksprache möglich)
Kurszeiten: Das Gesprächstraining besteht aus zwei Wochenenden jeweils freitags 18.30 h – 21.00 h und samstags 10.00 h – 18.00 h
Kurs in Wuppertal::
Kurs 2:   Fr, 16.11. und Sa, 17.11. sowie  Fr, 23.11. und Sa, 24.11.2018
Ort: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal
Leitung: Rudi Nießen und Ingrid Schütte-Nießen
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperationspartner: Erzbistum Köln, Abteilung Gemeindepastoral