Icon Info
Diese Webpräsenz enthält Funktionen zur barrierefreien Nutzung der Inhalte
Icon Schließen

Nehmen Sie sich Zeit, in sich hinein zu hören.
Am besten bei unseren Veranstaltungen.

16. Januar 2017 18:00 Uhr
„Sei Dir ein guter Freund“ -

Handauflegen bei sich selbst

Zu den Abenden sind Menschen eingeladen, die das Handauflegen bei sich selbst als Kraftquelle für den Alltag erfahren möchten. Das Wissen darüber ist seit jeher in vielen Kulturen und Religionen zu finden und teilweise in Vergessenheit geraten. In der christlichen Tradition ist es ein unübersehbarer Teil der Botschaft. Wir öffnen uns in diesem Kurs im Gebet und der Meditation für die Kraft Gottes.   
Durch eigene Erfahrungen mit dem „Handauflegen bei uns selbst“ können wir erleben, wie wohltuend und stärkend es sein kann, uns dieser in uns Menschen angelegten Fähigkeit anzuvertrauen. Zudem bietet es die Möglichkeit eine spirituelle Dimension in den Alltag einfließen zu lassen. Mittlerweile wird das alte Wissen des Handauflegens innerhalb einer klar definierten Ethik in Kirchengemeinden, Kath. Bildungswerken und Klöstern angeboten.  
Mit einer Grundhaltung aus Achtsamkeit, Liebe und Geduld nehmen wir uns gemeinsam die Zeit für Körper-/Atemübungen, Meditation und das Handauflegen bei uns selbst.

Termin:
16.01., 30.01., 13.02., 10.04., 24.04.. 08.05., 05.06., 19.06., 03.07.2018
Di. 18:00—19:30 Uhr
Beitrag: 30€ pro Person
Anmeldung bitte in der Beratungsstelle: Telefon: 02241 – 55 101, info@efl-siegburg.de

10. Januar 2018 19:00 Uhr
Durch die Stille zu sich kommen

Wir laden Sie herzlich ein, einmal im Monat mit uns eine halbe Stunde im Gebet, in einer Stille-Meditation zu verbringen. Wir werden einen Text, ein Segens-Gebet und etwas Musik hören und ein paar Minuten in Stille sitzen und üben, nach innen zu hören. Oder auf Gott.

Als mein Gebet immer andächtiger 
und immer innerlicher wurde,
da hatte ich immer weniger und weniger zu sagen.
Zuletzt wurde ich ganz still;
Ich wurde, was womöglich noch ein größerer Gegen-
satz zum Reden ist,
ich wurde ein Hörer.
Ich meinte erst, Beten sei reden.
Ich lernte aber, dass Beten nicht bloß Schweigen ist,
sondern Hören.
Beten heißt nicht, sich selbst reden hören,
beten heißt still werden und still sein,
und warten, bis der Betende Gott hört.   
(Sören Kierkegaard)

Termine:   
Mi, 10.01., 14.02., 14.03., 11.04., 09.05., 13.06., 11.07., 08.08., 12.09., 10.10., 14.11., und 12.12.2018, jeweils 19.00–19.30 h

Ort: 
EFL-Beratungsstelle  Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal

Leitung:  
Adrienne Lütke-Nowak,  Dipl. Sozialpädagogin, EFL-Beraterin
Ulla Massin, Dipl. Theologin,  EFL-Beraterin, geistliche Begleiterin

Kosten:  keine, Spenden gerne

Auskunft und Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Mail: info@efl-wuppertal.de

12. Januar 2018 18:30 Uhr
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung
Kosten: 250,00 € pro Paar (Ermäßigung nach Rücksprache möglich)
Kurszeiten: Das Gesprächstraining besteht aus zwei Wochenenden jeweils freitags 18.30 h – 21.00 h und samstags 10.00 h – 18.00 h
Kurs in Solingen:
Fr, 12.01. und Sa, 13.01. sowie Fr, 26.01. und Sa, 27.01. 2018
Ort: EFL-Beratungsstelle Solingen, Düssel-dorfer Str. 67, 42697 Solingen-Ohligs
Leitung: Susanne Ackfeld und Alinah Rockstroh,  KEK-Trainerinnen
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperationspartner: Erzbistum Köln, Abteilung Gemeindepastoral

12. Januar 2018 17:30 Uhr
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHSTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung
Kosten: 250,00 € pro Paar (Ermäßigung nach Rücksprache möglich)
Termine:
Teil 1:
12.01.2018 von 17:30 – 20:00 Uhr
13.01.2018 von 09:30 – 17:30 Uhr
Teil 2:
16.01.2018 / 30.01.2018 / 06.02.2018 jeweils von 18:00 – 20:30 Uhr.
Kurszeiten: Das Gesprächstraining besteht aus zwei Wochenenden jeweils freitags: 17.30 - 20.00 Uhr, samstags: 9.30 - 17.30 Uhr
Ort
: Brühler Beratungsstelle, Schloßstr. 2.
Informationen und Anmeldung
: Brühler Beratungsstelle, Schloßstr. 2., Tel. 02232-13196

17. Januar 2018 18:00 Uhr
Faszination „Bergdoktor“

Drei (Tiroler) Abende über: 
Die Kunst der  Kommunikation – Die Dramatik der Berge  – Die Küche der Tiroler

Im Januar laufen wieder die neuen Folgen der erfolgrei-chen Fernsehserie „Der Bergdoktor“. Was fasziniert so an dieser Serie? Die permanenten Beziehungsprobleme der Hauptpersonen, das genial gespielte Unvermögen, richtig kommunizieren zu können? Oder sind es die Berge, Kulisse dramatischer Szenen und Tirol als Sehn-suchtsort vieler Urlauber?

Wir müssen darüber reden: über Martin Gruber und Bruder Hans und deren misslingende Beziehungen und zugleich nicht zerrüttbare Familie, über die Anziehungskraft der Berge mit ihren Farbenspielen, steilen Hängen und Gipfelkreuzen und über den Esstisch als Familienmittelpunkt der Familie Gruber und das, was aufgetischt wird.

Eingeladen sind als Expertin und Experten: Felizitas Kracht und Jürgen Gnielka, die wissen, was bei Martin und Hans Gruber immer wieder schief läuft und die immer wieder Paare beraten, wie man es besser macht; der Kölner Dompropst Gerd Bachner, ein erfahrener Bergsteiger, für den jede Gipfelbesteigung auch eine spirituelle Erfahrung ist und der sogar schon seine Domtürme bestiegen hat; Axel Lückenhaus, Experte für feine Küche und in diesem Fall Tiroler Knödel.

Drei Abende für unheilbare Bergliebhaber und heimliche Bergdoktor-Fans. Herzliche Einladung!

Termine:

Mi, 17. Januar 2018, 18 – 19.30 h
Die Kunst der Kommunikation mit
Felizitas Kracht, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin und
Jürgen Gnielka, Dipl.-Psychologe

Mi, 24. Januar 2018, 18 – 19.30 h
Die Dramatik der Berge mit Prälat Gerd Bachner  Kölner Dompropst

Mi, 31. Januar 2018, 18 – 21.45 h
Die Küche der Tiroler mit Axel Lückenhaus, Koch

Ort: Kath. Familienbildungsstätte, Bernhard-Letterhaus-Str. 8  42275 Wuppertal

Kosten: 25 € (incl. Kochabend)

Anmeldung:  FBS Wuppertal, Tel. 0202-255 0580 Mail: anmeldung@fbs-wuppertal.de

Kooperation: Kath. Familienbildungsstätte Wuppertal

20. Januar 2018 14:30 Uhr
WIE AUS DER WELT GEFALLEN

ÖKUMENISCHER NACHMITTAG FÜR MENSCHEN,
DIE UM VERSTORBENE TRAUERN

· Impulse und Gespräche
· Zeit für Austausch bei Kaffee und Kuchen
· Gottesdienst und Segnung

„ES GIBT TAGE, DA HABE ICH DAS GEFÜHL, ICH BIN AUS DER WELT GEFALLEN.“

"DAS LEBEN UM MICH HERUM GEHT WEITER, DOCH ICH BIN STEHEN GEBLIEBEN".

Diese Aussagen von Trauernden können ein Impuls sein, von den eigenen Gefühlen zu sprechen.

Die Teilnehmenden können von Ihren Erfahrungen, Gedanken und Fragen in den kleinen Gesprächsrunden erzählen und hören, was andere bewegt.

Im Anschluss stärken Sie sich bei Kaffee und Kuchen.

Um Kraft und Segen für den eigenen Weg bitten wir im ökumenischen Gottesdienst mit Kreisdechant Msgr. Assmann und Pfarrerin Susanne Schneiders-Kuban am Ende des Nachmittags.

Ort + Zeit:
20. Januar 2018, 14:00 - 17:30 | Kloster Immakulata | Neuss, Augustinusstr. 46

Kostenbeitrag -4,- € (wird am Nachmittag gezahlt)

LEITUNG:

• Armgard Paulus & Rudi Geißler (Trauerbegleitung ambulanter Hospizdienst Neuss)

• Christine Rüberg (Ehe-, Familien-und Lebensberaterin, EFL-Neuss)

• Rita Justenhoven-Ockermann (Krankenhausseelsorgerin, Neuss)

• Maria Moormann (Referentin für Ehepastoral, Rhein-Kreis Neuss)

ANMELDUNG:
bis zum 12.01.2018 unter der Kurs-Nr.: 90H8001 familienforum edith stein
Tel: 02131 7179800
E-Mail:info@familienforum-neuss.de

25. Januar 2018 18:30 Uhr
Mut zur Liebe

Ein Seminar für Paare

Wie alles Lebendige entwickelt sich jede Partnerschaft im Laufe der Zeit und unterliegt dabei Höhen und Tiefen. Die Beziehung braucht Hinwendung, um auch schwierige Zeiten zu überstehen und darin zu wachsen. Die Gruppenarbeit ermöglicht es Paaren, ihre Geschichte zu verstehen, Konflikte zu erkennen, Lösungen zu finden, neu miteinander in Kontakt zu kommen und so in der Liebe zueinander zu wachsen.

Termine: 25.01., 15.02., 01.03., 12.04., 26.04., 17.05., 07.06.2018
jeweils donnerstags von 18:30 bis 21:30 Uhr

Leitung:
Mathilde Miebach, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin
Heinz Lahn, Ehe-, Familien- und Lebensberater

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei.

Informationen und Anmeldung: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Hauptstraße 227, 51465 Bergisch Gladbach, Telefon 02202-34918, info@efl-bergisch-gladbach.de

31. Januar 2018 17:00 Uhr
Gruppe für Eltern essgestörter Kinder und Jugendlicher

Inhalte und Ziele der Gruppe sind

  • Austausch betroffener Eltern 
  • Informationsvermittlung zum Thema Essstörungen 
  • Reflexion und ggf. Veränderung des Umgangs mit der Erkrankung innerhalb der Familie 
  • Entlastung betroffener Eltern 
  • Stärkung der Eltern- und Paarebene

Essstörungen  sind  häufig  ein  „weibliches“  Thema.  Die Mütter der Betroffenen kümmern und sorgen sich. Die Einbeziehung der Väter mit ihrem oft anderen, unaufgeregteren Blick und einer anderen Umgangsweise mit dem Thema sehen wir als wichtige Ergänzung und Bereicherung. Deshalb richtet sich die Gruppe speziell an Elternpaare  (auch  getrennt  lebende).  Das  Angebot  ist für die Dauer von 1,5 Jahren konzipiert. Die Teilnahme an der Gruppe ist nach einem Vorgespräch möglich.

Termine:  Di, 30.01. / 06.03. / 10.04. / 15.05./ 12.06. / 10.07. / 28.08. / 09.10.2018  jeweils 17.00 – 19.00 h
Ort: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal
Leitung:
Felizitas Kracht, Dipl.-Sozialarbeiterin, Traumaberaterin, EFL-Beraterin (BAG)
Richard Jost, Dipl.-Psychologe, Dipl.-Sozialpädagoge, EFL-Berater (BAG)
Kosten: keine, Spenden gerne
Auskunft und Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Mail: info@efl-wuppertal.de

31. Januar 2018 09:30 Uhr
Gemeinsam immer mehr den Mut finden, mit offenem Herzen zu leben

…gegenwärtig sein… …mit sich und anderen mitfühlen… …authentisch leben…

Glückliche Beziehungen speisen sich aus unmittelbaren,authentischen Begegnungen. Menschen sagen sich gegenseitig, was sie innerlich bewegt, welche Gefühle und Bedürfnisse gerade vorhanden sind. Man versucht den anderen mit den Augen des Herzens zu sehen. Alles Denken kommt zur Ruhe und das eigene Handeln geschieht ausschließlich aus dem Wunsch heraus, das Leben des anderen zu bereichern. 

Die Gewaltfreie Kommunikation ist aus der Frage heraus entstanden, was denn eigentlich Liebe ist und wie wir Liebe leben können. Sie ist zu dem Ergebnis gekommen, dass wir dann Liebe und Mitmenschlichkeit zum Ausdruck bringen, wenn wir uns empathisch mit anderen Menschen verbinden und dabei ohne jede Absicht für uns selbst sind.  

Dabei will dieses Gruppenangebot Sie unterstützen. Es möchte erfahrbar machen, wie gut es sich anfühlt, sich in Zukunft anders verantworten zu können…  

„…Trotz aller Ähnlichkeit hat jede lebendige Situation wie ein neugeborenes Kind auch ein neues Gesicht, das es nie zuvor gegeben hat und das auch nie wiederkehren wird. Die neue Situation erwartet von dir eine Antwort, die nicht im Vorhinein vorbereitet werden kann. Sie erwartet nichts aus der Vergangenheit. Sie erwartet Präsenz, Verantwortung. Sie erwartet dich!“

Der Gesprächskreis trifft sich 7 x mittwochs

Termine:
31.01.,14.02., 07.03., 14.03., 28.03., 11.04., 02.05., 13.6.2018  -  9:30 bis 12:30 Uhr

Leitung:
Gaby Geister, Ehe-,  Familien – u. Lebensberaterin, Dipl. Sozialpädagogin, Kommunikationstrainerin
Petra Klein, Ehe-,  Familien- u. Lebensberaterin, Dipl. Sozialpädagogin, Dipl. Sozialarbeiterin, Kommunikationstrainerin

Ort:               
Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen
Friedrich-Ebert-Ufer 54, 51143 Köln-Porz

Wir bitten um eine Spende (Spendenbescheinigung möglich).

Verbindliche Anmeldung bis zum 31.08.2018. unter. 02203-52636 oder info@efl-porz.de

31. Januar 2018 17:30 Uhr
Wie redest Du mir mir? – eine (praktische) Einführung in die Paarkommunikation

Schnupperabend KEK 
An der Schwierigkeit, miteinander zu reden und einander zuzuhören, scheitern viele Paare. Das "Wundermittel" für stabile, vertrauensvolle und nachhaltig gute Beziehungen ist eine konstruktive Kommunikation. Die können Sie lernen! Der Abend ist eine (praktische) Einführung in Paarkommunikation.

Teilnahme als Paar, aber auch einzeln möglich.

Termin: Mittwoch, 31.01.2018, 17:30-20:30 Uhr
Referentin: 
Doris Menkenhagen  Dipl. Sozialarbeiterin, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin, Kommunikationstrainerin
Ursula Wiederspahn  Dipl.-Psychologin, Ehe-, Familien- und  Lebensberaterin, Stellenleiterin

Ort: Kath. EFL-Beratungsstelle, Neustraße 43, 53879 Euskirchen

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine Spende wird gebeten.
Anmeldung und Info 02251-51070 oder info@efl-euskirchen.de

01. Februar 2018 15:30 Uhr
„Mit allen Sinnen“

Ein Seminar für Paare rund um das Thema Liebe, Lust und Zärtlichkeit

Mit allen Sinnen sich selbst und den Partner/die Partnerin wieder und neu entdecken, spüren, genießen…
Zu diesem Seminar sind Paare eingeladen, die ihre Zärtlichkeit  und  Sexualität  zu  einer  Quelle  der  Lebensfreude und Lebendigkeit entwickeln wollen.
Impulse und Übungen fördern die vertrauensvolle Begegnung und stärken Zugehörigkeit und Verbundenheit des Paares. Methodisch wechseln selbsterfahrungsorientierte Übungen, Paargespräche in der Gruppe, Kurz-vorträge und Austausch in gleichgeschlechtlichen Untergruppen ab.

Termin: Do, 01.02., 15.30 h bis  So, 04.02.2018, 13.00 h
Ort: Friesenhof, Benekestraße 55  26548 Norderney
Leitung:
Sabine Wittwer, Dipl. Sozialpädagogin, Familientherapeutin, EFL-Beraterin
Michael Remke-Smeenk,  Dipl. Religionspädagoge, EFL-Berater
Kosten: 440,00 € pro Paar  (incl. Übernachtung und Verpflegung)
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Rheine  Tel. 05971-9689-0  Fax: 05971-9689-68  Birgit Brickwede und  Michael Remke-Smeenk  Mail: info@paarseminare-steinfurt.de
Kooperation: mit EFL im Bistum Münster

06. Februar 2018 19:00 Uhr
Familien- und Systemaufstellungen - ein Beitrag zu gelingenden Beziehungen

Infoabend

Die Aufstellungsarbeit ist eine Methode, um Blockaden und Verstrickungen in Familien- und Arbeitssystemen deutlich zu machen und gute Lösungswege für persönliche und familiäre Probleme oder für Schwierigkeiten am Arbeitsplatz zu entdecken. Die Arbeit vermittelt neue, oft ungeahnte Einsichten und Handlungen mit dem Ziel, lebensfördernde Kräfte zur Entfaltung zu bringen.

Der Abend informiert über die Entstehungsgeschichte der Aufstellungsarbeit, ihre Grundlagen und Qualitätsmerkmale. Sie erhalten Einblick in familiäre Grunddynamiken und Lösungsansätze und erfahren, für welche Themen und Fragestellungen diese Arbeit gewinnbringend genutzt werden kann.

Termin: Di, 06.02.2018, 19.00 – 20.30 h
Ort: Kath. Familienbildungsstätte, Bernhard-Letterhaus-Str. 8, 42275 Wuppertal
Leitung: Richard Jost, Dipl. Psychologe, Dipl. Sozialpädagoge, EFL-Berater
Kosten: keine
Anmeldung: FBS Wuppertal, Tel. 0202-255 0580, Fax: 0202-255 058 58,
Mail: anmeldung@fbs-wuppertal.de
Kooperationspartner: Kath. Familienbildungsstätte Wuppertal

14. Februar 2018 10:00 Uhr
7 Wochen miteinander

Liebes Paar, in diesem Jahr fällt der Valentinstag auf den Aschermittwoch.

Darum laden wir Sie ein:
Nehmen Sie die kommende Fastenzeit als Gelegenheit/zum Anlass, in den 40 Tagen gemeinsam über das nachzudenken und zu sprechen, was  Ihnen  in  Ihrer  Partnerschaft  und  in  Ihrem  Leben  wichtig  ist. Dafür geben acht Fastenzeit-Briefe entsprechende Impulse. Die Briefe erhalten Sie kostenlos, oder können online heruntergeladen werden.
Zusätzlich werden regionale Treffen zum Austausch mit anderen Paaren sowie  ergänzende  Veranstaltungen  angeboten.  Informationen  dazu erhalten Sie mit dem ersten Brief zugesendet.

Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit zu zweit und miteinander!

Es grüßt Sie für das Vorbereitungsteam
Georg Kalkum, Referent für Ehepastoralfür

weitere Informationen: georg.kalkum@erzbistum-koeln.de

WENN SIE AN DER AKTION „7 WOCHEN MITEINANDER“ TEILNHEMEN MÖCHTEN WOLLEN, SCHREIBEN SIE UNS BITTE IHRE E-MAILADRESSE ODER IHRE pOSTADRESSE.

Falls Sie die acht Impulse per  WhatsApp bekommen möchten,  müssen Sie Ihre Handy-Nr. angeben. Bitte schreiben Sie an: ehe-familie@erzbistum-koeln.de oder an:
Generalvikariat – Erzbistum Köln Erwachsenenseelsorge
Marzellenstraße 32
50668 Köln

Die acht Briefe, die Hinweise über regionale Treffen und die Infos über Veranstaltungen finden Sie auch auf
www.7Wochenmiteinander.de

14. Februar 2018 10:00 Uhr
7 Wochen miteinander

Liebes Paar, in diesem Jahr fällt der Valentinstag auf den Aschermittwoch.

Darum laden wir Sie ein:
Nehmen Sie die kommende Fastenzeit als Gelegenheit/zum Anlass, in den 40 Tagen gemeinsam über das nachzudenken und zu sprechen, was  Ihnen  in  Ihrer  Partnerschaft  und  in  Ihrem  Leben  wichtig  ist. Dafür geben acht Fastenzeit-Briefe entsprechende Impulse. Die Briefe erhalten Sie kostenlos, oder können online heruntergeladen werden.
Zusätzlich werden regionale Treffen zum Austausch mit anderen Paaren sowie  ergänzende  Veranstaltungen  angeboten.  Informationen  dazu erhalten Sie mit dem ersten Brief zugesendet.

Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit zu zweit und miteinander!

Es grüßt Sie für das Vorbereitungsteam
Georg Kalkum, Referent für Ehepastoralfür

weitere Informationen: georg.kalkum@erzbistum-koeln.de

WENN SIE AN DER AKTION „7 WOCHEN MITEINANDER“ TEILNHEMEN MÖCHTEN WOLLEN, SCHREIBEN SIE UNS BITTE IHRE E-MAILADRESSE ODER IHRE pOSTADRESSE.

Falls Sie die acht Impulse per  WhatsApp bekommen möchten,  müssen Sie Ihre Handy-Nr. angeben. Bitte schreiben Sie an: ehe-familie@erzbistum-koeln.de oder an:
Generalvikariat – Erzbistum Köln Erwachsenenseelsorge
Marzellenstraße 32
50668 Köln

Die acht Briefe, die Hinweise über regionale Treffen und die Infos über Veranstaltungen finden Sie auch auf
www.7Wochenmiteinander.de

16. Februar 2018 17:30 Uhr
KEK- KONSTRUKTIVE EHEKOMMUNIKATION

Ein Gesprächstraining für Paare, die sich noch besser verstehen wollen.

An zwei Wochenenden werden grundlegende Gesprächs- und Problemlösefähigkeiten erlernt undeingeübt.Das KEK – Gesprächstraining richtet sich an Paare, die in mehrjähriger Beziehung leben und auchihre gemeinsame Geschichte in den Blick nehmen wollen.

Termine Kurs 1:  16./17. Februar und 2./3. März 2018
Uhrzeiten:  jeweils freitags: 17.30 bis 20.30 Uhr und samstags: 9.30 bis 17.30 Uhr bzw. 16.30 Uhr
Leitung: Hedy Bergmann, EFL Bonn | Carmen Neikes, EFL Bonn
Ort und Anmeldung: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen | Gerhard-von-Are-Straße 8 | 53111 Bonn, Tel.: 0 22 8 - 63 04 55, E-Mail: info@efl-bonn.de
Teilnehmergebühren:
250 Euro pro Paar
Überweisung bitte nach Bestätigung der Anmeldung an das Konto
des Kath. Kirchengemeindeverbands der Stadt Bonn:
IBAN: DE54 4006 0265 0001 1121 00
BIC: GENODEM1DKM
Als Verwendungszweck geben Sie bitte den Kurstitel an.

16. Februar 2018 18:30 Uhr
Ein Kick mehr Partnerschaft - GESPRÄCHTRAINING FÜR PAARE - KEK

Glückliche Paare haben ein Geheimnis. Sie können „gut“ miteinander reden. Beim KEK-Gesprächstraining (Konstruktive Ehe und Kommunikation) können Paare neue Erfahrungen im Gespräch machen:

  • sich so auszudrücken, dass das Gemeinte richtig ankommt
  • so zuzuhören, dass man/frau besser versteht, was der/die andere meint
  • Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen.

Jeweils vier Paare werden von zwei Trainer-innen betreut. Nach einführenden Informationen zu jeder Kurseinheit im Plenum trainiert jedes Paar räumlich getrennt von den anderen Paaren. Hierbei werden sie von ausgebildeten und supervidierten Trainer-innen gecoacht, die  auf die Einhaltung der Regeln achten, ohne sich in den Inhalt des Gesprächs einzumischen.

Das KEK-Gesprächstraining wurde in einem großen Forschungsprojekt vom Institut für Kommunikationstherapie, München, entwickelt. Die wissenschaftliche Untersuchung zeigt, dass die Paare auch noch nach Jahren von diesem Training profitieren. Die Zeitschrift „Spiegel Wissen“ beschreibt in der Ausgabe 3/2015 das Lernprogramm in einem Artikel unter der Überschrift „Glücksfaktor“. Dabei berichten auch Paare, die das Programm absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Themen der Kurseinheiten
1. „Wir verstehen uns!“ - Bewusst machen, was Verständnis fördert
2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ - Gefühle offen aussprechen
3. „Wir kommen einen Schritt weiter! „Meinungsverschiedenheiten lösen“
4. „Was ich an dir schätze.“ - Über Positives in der Beziehung reden
5. „Wie reden wir im Alltag miteinander?“ - Eine neue Gesprächskultur vereinbaren
6. „Unsere Beziehung ist lebendig.“ - Veränderungen anschauen
7. „Was uns zusammenhält.“ - Sich der Stärken der Beziehung bewusst werden

Zielgruppe: Paare in mehrjähriger Beziehung
Kosten: 250,00 € pro Paar (Ermäßigung nach Rücksprache möglich)
Kurszeiten: Das Gesprächstraining besteht aus zwei Wochenenden jeweils freitags 18.30 h – 21.00 h und samstags 10.00 h – 18.00 h
Kurs in Wuppertal::
Kurs 1:   Fr, 16.02. und Sa, 17.02. sowie  Fr, 23.02. und Sa, 24.02.2018
Ort: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal
Leitung: Rudi Nießen und Ingrid Schütte-Nießen
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperationspartner: Erzbistum Köln, Abteilung Gemeindepastoral

18. Februar 2018 14:00 Uhr
Entdecke was zählt

Ein Geschenktag für Paare zum Valentinstag
Herzliche Einladung an Paare, etwas für sich zu tun, um die Beziehung lebendig zu halten.
Vielfältige Angebote und Kinderbetreuung

Termin:  Sonntag, 18.02.2018  von 14:00 – 18:00 Uhr

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei.

Informationen: Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Hauptstraße 227, 51465 Bergisch Gladbach, Telefon 02202-34918, info@efl-bergisch-gladbach.de

21. Februar 2018 19:00 Uhr
„Wie redest du mit mir?“

Das Geheimnis glücklicher Beziehungen ist das gelungene Gespräch.

Und: Gut miteinander reden ist lernbar!
An diesem Abend können Sie einige Grundlagen, die zu einer gelingenden Gesprächskultur beitragen, kennenlernen. Diese helfen, nicht in Vorwürfen stecken zu bleiben, sondern einander zuzuhören, eigene Gefühle und Wünsche auszudrücken und damit auch Probleme in konstruktiver Weise zu lösen. Eingeladen sind Paare und  Einzelpersonen.

Termin: Mi, 21.02.2018, 19.00 – 20.30 h
Ort: Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle, Blumenstraße 5, 42853 Remscheid        
Leitung: Heidi Merten-Riese, Psychotherapeutin HPG, EFL-Beraterin
Kosten: keine, Spenden gerne
Anmeldung:
EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperation: mit Kath. Bildungswerk Wuppertal-Solingen-Remscheid

21. Februar 2018 19:30 Uhr
Stressprävention und Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Drei Abende zum Erlernen von Tiefenentspannung durch Phantasie-Reisen und Methoden der Selbsthypnose bzw. Selbstunterstützung

In der Tiefenentspannung haben wir einen besseren Zugang zu unserem Unbewussten, zu den dort liegenden Ressourcen und Kraftquellen. Mit bilderreichen, die Sinne anregenden Geschichten, mit immer wiederkehrenden, leicht erlernbaren Formulierungen, die jeder für sich in seinen Alltag übernehmen kann, können Sie in dieser Gruppe eine wohltuende, heilsame Form der Tiefenentspannung erlernen. So kann jeder seine eigenen Quellen entdecken und sie nutzbar machen für seine Lebensaufgaben. Die Geschichten, die im Laufe des Seminars auf Ihre Fragen bzw. Anliegen zugeschnitten werden,
- wirken als Stressprävention,
- aktivieren Ihre Selbstheilungskräfte nach körperlicher und psychischer Anspannung,
- aktivieren Gehirnregionen, die wir zur Förderung geistiger und psychischer Entwicklung so dringend benötigen,
- wirken als Prophylaxe, als Schutz vor körperlicher und psychischer Erkrankung.

Termin:
Kurs 1: Mi, 21.02., 07.03. und 21.03.2018 , 19.30 - 21.00 h
Ort: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Alte Freiheit 1, 42103 Wuppertal
Leitung: Adrienne Lütke-Nowak, Dipl.-Sozialpädagogin, Hypnotherapeutin, Kinder- und Jugendpsychotherapeutin, EFL-Beraterin
Kosten: 12,00 €
Anmeldung: EFL-Beratungsstelle Wuppertal, Tel. 0202-456 111, Fax: 0202-456 914, Mail: info@efl-wuppertal.de
Kooperationspartner: Kath. Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid

22. Februar 2018 17:00 Uhr
„Kommunizieren auf Augenhöhe“

Einführungsseminar zur Gewaltfreien Kommunikation

Im Rahmen der drei Seminarabende wird das Modell der Gewaltfreien Kommunikation Schritt für Schritt aktiv erarbeitet. Gemeinsame Übungen sollen dazu dienen Kommunikationsbarrieren zu erkennen und mittels der Gewaltfreien Kommunikation neue Lösungswege ausfindig zu machen. Auf diese Weise lernen Sie das Grundkonzept der Gewaltfreien Kommunikation kennen und gewinnen einen ersten Eindruck von der Haltung, die dahinter steht.

Termine: 22.02., 08.03., 15.03.2018
Zeit: Do. 17:00—19:00 Uhr
Kosten: 15€ pro Person

Bei Interesse bitte im Sekretariat der EFL- Siegburg anrufen: 0 22 41—55 101, info@efl-siegburg.de